Autoprivatverkauf . Bin ich auf der sicheren Seite ?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wesentlich bei diesem Vertrag ist:

  • Das Fahrzeug ist Euer Eigentum und Du hast den Fahrzeugbrief: ist der Fall - ok.

  • Das Fahrzeug wurde von Dir abgemeldet: ist der Fall - ok.

  • Ihr habt nichts arglistig verschwiegen und die bekannten Mängel angegeben: ist der Fall - ok.

  • Es gibt keine Gewährleistung, d.h. gekauft wie gesehen, um genau dieses Risiko von Rückläufern zu eliminieren: ist der Fall - ok.

  • Bezahlung bei Übergabe in einer unwiderruflichen Form (z.B. bar): ist der Fall - ok.

Nun solltet Ihr auf keinen Fall einen Scheck oder ein anderes widerrufliches Zahlungsmittel akzeptieren. Cash ist King. Damit wäre die Sache erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lottner30
18.01.2015, 23:24

Also dadurch das dran steht keine Garantie oder Gewährleistung sind wir auf der sicheren Seite meinst du ?auch wenn kurz nach Übergabe was defekt gehen sollte?

Ja es kommt nur Barzahlung in Frage !

Durch den bereits ausgestellten Kaufvertag müssen wir in eigentlich gar keine Probefahrt genehmigen oder ?

0

Was möchtest Du wissen?