Automatische Bürgschaft bei Eheleuten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, mit dem Bürgen verpflichtet man sich, im Notfall Schulden eines anderen zu bezahlen, wenn der dazu nicht mehr in der Lage ist. Zum Bürgen kann man aber nicht verpflichtet oder gezwungen werden, auch Ehepartner nicht.

Nein, keineswegs. Die Banken wollen das gern, aber man sollte es sich gut überlegen.

Kann Frau, die getrennt leben will, Mietvertrag allein kündigen?

In einem Mietvertrag mit 2 Eheleuten, in dem die beiden den Mietvertrag jeweils unterschrieben haben, zieht die Ehefrau aus, weil sie getrennt leben will und die eheliche Lebensgemeinschaft ablehnt. Sie allein kündigt ihr Mietverhältnis. Diese Kündigung wird vom Vermieter als unwirksam zurückgewiesen. Ist dies rechtens?

...zur Frage

Welchen Sinn hat eine Bürgschaft von jemandem, der nur ein geringes Einkommen hat?

Ein Bekannter will einen Kredit aufnehmen. Bei der Bank wurde ihm gesagt, dass die Kreditbewilligung in Frage kommt, wenn seine Frau, die nur ein sehr geringes Einkommen hat, bürgen würde. Welchen Sinn hat eine Bürgschaft von jemandem, der nur ein geringes Einkommen hat?

...zur Frage

Haftung der Ehefrau für die Schulden des Mannes bei der Bank?

Wenn der Mann bei der Bank einen Kredit aufnimmt, ohne dass es die Ehefrau weiß oder will, haftet sie dann als Ehefrau der Bank dafür, dass der Mann den Kredit nicht zurückzahlt?

...zur Frage

Kann ein Bürge von der Bürgschaft wieder zurücktreten?

Kann ein Bürge von der Bürgschaft wieder zurück treten? Gibt es dafür irgendwelche Möglichkeiten, wenn der Schuldner z.B. absichtlich versucht, den Bürgen zu schädigen oder so?

...zur Frage

Bruder +ich erben mal Haus.Er macht laufd.Schulden+will mich als Kredit-Bürgen.Will er an mein Erbe?

Mein Bruder und ich erben laut Berliner Testament m.Eltern (Mutter inzwischen Witwe u.Voll-Erbin) mal gemeinsam zu gleichen Teilen ein Haus. Bruder arbeitet(Ex-Jura-Student)als Geschäftsführer. Ich bin Staatl.anerk.Erzieherin,habe immer nur Vertretungs-Stellen gehabt. Mittlerweile lebe ich von Hartz IV. Habe über 2.000 Euro Schulden. Mein Bruder,der aufgrund geregeltem Einkommen (da fest.Arbeitsplatz) eigentl.keine Probleme als Geschäftsführer haben müsste,bei mehreren Banken Kredit zu nehmen , hat nun selbst 25.000 Euro Schulden . Und kam mit meiner Mutter Sonntags zu mir,und wollte mich als Bürgin für einen erneuten Kreditantrag -bei der BHW Bank.Er brauche dringend Geld Er sagte,dass meine Mutter aufgrund ihres hohen Alters allein keine neue Hypothek(auf`s Haus aufgenommen) sicher abzahlen kann.Dann legte er mir eine selbstverfasste Freistellungs-Erklärung vor,in dieser er erklärte,mich,-im Falle SEINER Zahlungs-Unfähigkeit der Raten,mich von allen "wirtschaftlichen" Verpflichtungen zu entbinden .OHNE notarielle Beglaubigung. Auf dem Formular des BHW-Kredit-Antrages soll ich nur meine Adresse als Bürgin angeben, NICHT ABER Angaben zu Gehalt oder Arbeitgeber machen. OHNE meine Bürgschafts-Unterschrift:Bleibt mir wenigst.Recht auf Pflichtteil?? Könnte es sein,dass mein Bruder sich durch meine Unterschrift irgendwie meinen Erbteil für sich sichern will ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?