Autokredit-Bahrzahlung Rabatt?

4 Antworten

Die Zusammenhänge in Deinem Sachverhalt sind nicht ganz klar.

Natürlich kann man beim Autokauf satte Rabatte bekommen. Im Einzelfall sogar über 17 %.

Das ist Hersteller und Modellabhängig. Insbesondere für Auslaufmodell (nicht die Ölwanne läuft aus, sondern der Modellzyklus), werden mit Rabatten die Lager geräumt, oder mit Sondermodellen nochmal Geld gemacht (trotz Rabatt guter Ertrag, weil von Entwicklung bis Werkzeugen alles abgeschrieben ist).

Die Sache mit der Finanzierung ist davon zum Teil unabhängig.

Die 0 % Finanzierungen der Fahrzeughersteller werden zum Teil von den Händlern gesponsort. Zum Teil von den Werken.

Man kann das einfach herausbekommen. Auf Barzahlung verhandeln. Wenn der Preis steht, sagen wir bei 20.000,- und mit 15 % Rabatt auf 17.000,- runtergehandelt, nach der 0 % Finanzierung fragen.

Wenn dann der Händler gequählt aufschriet, muss er die Zinsen für den Kreidt aus seiner Marge zahlen. Sagt er nichts, ist die 0 % Finanzierung eine Verkaufsfördermaßnahme des Herstellers.

so einfach ist das.

Dann braucht man nur noch zu rechnen, Barzahlung mit Kredit der Hausbank, oder auf Rabatt ganz, oder zum Teil verzichten und die billige Finanzierung vom Händler.

Also 17% halte ich auch für übertrieben aber in guten Autohäusern gewähren diese einen Rabatt bei Barzahlung. Eine Finanzierung über das Autohaus empfiehlt sich nicht immer. Insbesondere bei der Finanzierung von Gebrauchtwagen (Fremdanbieter) packen die Autohäuser nochmal Zinsen drauf.

Ich glaube, die Höhe des Rabatts ist nicht davon abhängig, aus welcher Quelle der Händler sein Geld bekommt, sondern, wie dringend er an einem Vertragsabschluß interessiert ist.

Was möchtest Du wissen?