Autobanken zahlen hohe Zinsen für Tagesgeld, aber ist die Geldanlage dort auch sicher?

3 Antworten

Ob die Bank nun VW Bank heißt, oder Volksbank Wolfsburg, ist doch egal. Die VW Bank (bei Mercedes, BMW usw. das gleiche) ist eine eigene AG, die eben nur der VW AG gehört. Die gehören dem Einlagensicherungsfonds an, es gibt die gesetzliche Deckung.

Die können auch mehr bieten, weil sie geringere Kosten haben. Keine große Verwaltung, im Vergleich zu anderen Banken.

Die haben kein Sparbücher, keinen Schalterverkehr, alles das was bei einer Bank Geld kostet, haben die nciht.

Nur Festgeld/Tagesgeld. Die Kredite werden von den Händlern vorbereitet udn dann machen die noch etwas Provisionsgeschäft.

Sofern die Tagesgeldkonten der Einlagensicherung unterliegen und das tun sie i.d.R., ist alles sicher, auch im Falle einer Pleite.

Noch ein Tipp: Es lohnt sich regelmäßig zu vergleichen, da die Konditionen sich oft sehr schnell ändern und die Angebote oft nur für Neukunden gültig sind. Also am besten jedes halbe Jahr vergleichen und wechseln.

Verfall der Immobilienpreise zu erwarten, wenn Zinsen wieder steigen?

ich habe noch den Boom mit Ostimmobilien mitbekommen. Dass sich hier einige verschluckt haben, ist bekannt.

Auch wenn es nicht vergleichbar ist, was jetzt bei den Immobilien zu erkennen ist, frage ich mich, ob der Boom zum Betongold nicht abreisst, wenn die Zinsen wieder steigen.

Ich habe überlegt, eine Immo zu kaufen, aber die Preise sind mir zu sehr gestiegen in der Region, bei der ich Interesse habe.

Kann man nicht vermuten, dass die Immopreise sinken werden, wenn die Zinsen wieder steigen, dass sich einige verzockt haben, wenn sie erkennen, dass sie bei Kreditverlängerungen deutlich mehr zahlen müssen?

Steigende Zinsen in spe = sinkende ImmoPreise? (ausser in den Topregionen)

...zur Frage

Gibt es eine Möglichkeit einen teuren Kredit in einen billigen Kredit umzuwandeln?

Ich stelle mir vor, dass viele das Problem haben, einen Kredit abgeschlossen zu haben, für den sie hohe Zinsen zahlen. Kann man daran etwas ändern, wenn man plötzlich einen Kredit zu besseren Konditionen bekommen könnte? Beispielsweise den teuren mit dem günstigen begleichen und dann den günstigen Kredit abbezahlen?

...zur Frage

Wie sicher ist Elster?

Ich bin dieses Jahr auch etwas spät dran. Ich überlege, ob ich dieses Jahr die Einkommensteuererklärung mit Elster machen soll. Ist das Programm denn auch sicher?

...zur Frage

Gutachter – von der Bank oder öffentlich bestellten?

Hallo,

wir (Erbengemeinschaft) haben ein Grundstück + Immobilie geerbt.

Nun möchten wir den bestehenden Kredit zu einer anderen Bank umschulden da wir momentan hohe Zinsen zahlen.

Außerdem müssen wir unserem Stiefvater seinen Pflichtteil auszahlen.

Nun sind wir uns nicht sicher: Beauftragen wir einen unabhängigen Gutachter den wir aus eigener Tasche zahlen müssen, ODER lassen wir unsere neue Bank einen Gutachter schicken den wir nicht direkt bezahlen müssen.

Was man so im Netz ließt ist das von Banken bestellte Gutachter einen niedrigeren Verkaufswert ermitteln als unabhängige Gutachter. Das wäre günstig für uns, denn vom ermittelten Wert hängt maßgeblich ab wieviel Geld wir unserem Stiefvater auszahlen müssen.

Was meint ihr? Wie geht man hier am schlausten vor?

...zur Frage

Kredit genommen aber die Zinsen VIEL ZU HOCH???

Guten Tag,

mein Vater (deutschkenntnisse leider wenig) hat sich bei der Santander Bank ein Kredit in Höhe von 21.415,50 euro genommen. Aber irgendwie muss da etwas wohl falsch berechnet worden sein, ich schreibe hier mal die Beträge etc.

Nennbetrag 21.415,50 Euro + Zinsen 11.666,39 Euro + Bearb.geb. 642,47 Euro

+ Neb. kost. 0,00 Euro

Gesamtdarlehen 33.724,36 Euro

Zurückzahlen in 84 Raten a 403,00 Euro.

Welchen Zinssatz hat sein Kredit denn, irgendwas ist da doch faul,oder?? Leider zahlt er jetzt seit 1 Jahr auch nichts mehr ein da er nur ein Einkommen von 1000 Euro hat. Wie kann man so ein Kredit zurückzahlen??

...zur Frage

Kann ich mein Geld auch beim Tagesgeldkonto verlieren?

Wenn ich mein Geld in Aktien, Anleihen oder Optionen anlege, so kann ich bekanntermaßen hohe Verluste machen und mein Geld verlieren. Ist es auch möglich, dass ich mein Geld in "sicheren" Anlagen anlege, wie z.B. Tagesgeld, und es dann auch verliere oder ist es auf solchen Konten sicher?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?