Autobahnmaut ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es geht wohl darum, dass eine Autobahnmaut nur für Ausländer nach EU-Recht nicht durchfühbar ist. Dies würde dann bedeuten: Maut für alle, wobei die Deutschen möglicherweise einen Teil der Kosten über die Kfz-Steuer zurückerhalten.

Ich vermute: Die Maut wird langfristig kommen. Und es wird (natürlich) teurer, vor allem für Vielfahrer.

Alles ist realisierbar. Kommt nur darauf an, ob der Verwaltungs- und Kontrollaufwand in vernünftigem Verhältnis zum Ergebnis steht. Was man nicht vergessen sollte: So mancher ausländische Tourist könnte abgeschreckt werden.Ob es das wert ist?

mir wäre ganz recht, dass die Maut eingeführt oder alternativ nie wieder darüber gesprochen würde. Jedes Jahr wird dieses Thema diskutiert, meist im Sommer.

Wenn es um die Verwaltung geht und die Administrative... Man muss ja nicht gleich ein System wie Italien oder Frankreich einführen. Das der Schweiz ist einfach und in meinen Augen auch von den Kosten her tragbar (aus Sicht der Autobesitzer).

Sollen sie doch im Gegenzug in D die Kfz-Steuer verringern und fertig.


Die Diskussion darüber nervt mich mehr als eine Maut per se, wenn sie denn käme :)

ja bin dafür wenn im gegenzug die KFZ steuern für inländer gesenkt werden. Großes Problem ist doch nur das die Maut an den Bund gehen würde und die Kfz Steuer ans Land. Somit ist die Umverteilung nicht geklärt.

Es kann doch nicht sein das wir in jedem Nachbarland Maut zahlen und hier die ausländischen Autofahrer für Lau ohne Tempolimit Begrenzung sich austoben.

Was möchtest Du wissen?