Auto zur Anzahlung gegeben und jetzt Unfall gebaut

6 Antworten

Das Stichwort ist hier der Gefahrübergang. Solange das Fahrzeug noch nicht an das Autohaus übergeben worden ist, bist Du verantwortlich für den Zustand der Sache. Ich bin mir im übrigen absolut sicher, dass dazu auch eine Passage in den von Dir geschlossenen Bedingungen steht. Hoffnung bestünde für Dich nur dann, wenn der Unfall fremdverschuldet gewesen ist -in dem Fall müßte der Unfallverursacher für alles aufkommen- oder aber, wenn Du vollkaskoversichert bist. Da Du die Frage sicher in den genannten Fällen nicht einstellen würdest, solltest Du Dir umgehend Gedanken über die Nachfinanzierung machen.

Das Autohaus hat Dir für den ursprünglichen Zustand des Wagens ein Kaufangebot gemacht. Da der Wagen immer noch Dir gehört, bist Du für seinen Zustand verantwortlich.

Entweder lässt Du den Wagen ordnungsgemäß reparieren, um den ausgehandelten Preis zu erhalten, oder Du gibst den Wagen in dem jetzigen Zustand ab und nimmst in kauf, dass die Anzahlung von Dir mit barem aufgestockt wird.

Ich würde bei einer eventuellen Reparatur aber raten, das Autohaus darüber zu informieren.

Du kannst die Frage noch so oft einstellen wie Du willst, es ändert sich nichts an der Situation, dass Du solange für den Wagen verantwortlich bist, bis Du dem Autohaus den Schlüssel übergeben hast und sich dort vom ordnungsgemäßen Zustand überzeugt wurde.

Was möchtest Du anderes von uns hören?

31

Was möchtest Du anderes von uns hören?

vermutlich nix hören - aber lesen was ihm/ihr in den Kram passt und gefällt

;-))))

1
49
@blnsteglitz

Dafür sind wir aber nicht die richtigen Ansprechpartner ;-))

1

Ist Autohaus arglistig, wenn Unfallschaden besteht, aber als nicht bekannt angekreuzt?

Es wird ein gebrauchtes Auto (aber nur 1 Vorbesitzer) von einem Autohaus gekauft. Nach dem Kauf stellt ein Fachmann fest, dass das Fahrzeug einen nicht unerheblichen Unfallschaden aufweist. Beim Kauf wurde auch über einen Unfall gesprochen. Der Käufer begnügte sich aber damit, dass ein Unfall als nicht bekannt vom Autoverkäufer angekreuzt wurde. Der Käufer will das Fahrzeug als Schadensersatz zurückgeben und verlangt sein Geld zurück. Das kann er aber nur, wem dem Verkäufer Arglist vorgehalten werden kann. Doch der Fachmann bestreitet eine entsprechende Kenntnis der Unfallschädigung, sagt, dass er ja deshalb auch den Unfallschaden als nicht bekannt angekreuzt hat. Ist er damit aus dem Schneider oder handelt er doch tatsächlich arglistig, weil einem Fachmann die Unfallschädigung nicht unbekannt geblieben sein kann und er sie daher auch nicht als nicht bekannt hinstellen durfte?

...zur Frage

Habe unfall gebaut und der gegner hatte sommerreifen drauf,aber ich habe ihm die Vorfahrt genommen

Hallo ich habe eine Frage,Ich habe einen unfall gebaut, es war eine vorfahrtsstraße und der gegenverkehr hat es zugelassen das ich auf die strasse fahren konnte. Also ich wollte auf die vorfahrsstrasse und von rechts kam kein Auto, und das auto was von links kam hatte den Blinker rechts gesetzt und ich nahm an er wolle in meine strasse abbiegen.Ich bin angefahren und habe gemerkt das der andere doch mit gesetztem blinker gerade aus wollt und habe gestopt und stand,und der pkw fahrer ist mir vor meinen Wagen gerutscht und hat ihn gesteift so das Blechschaden entstanden ist.Der pkw Fahrer hatte sommer reifen drauf die auch nicht mehr so viel Profil hatten .Also hätte der unfall vermieden werde können wenn er hätte winterreifendrauf gehabt.Meine Versicherung sagt Teilschuld gibt es in dem fall nicht,und es würde sich nicht lohnen da gegen anzu gehen,denn ich hätte in jedem fall schuld.Ich sehe das nicht so den der andere hat nochnicht mal eine vewahnung von der Polizei oder ein bußgeld bekommen.Was würden sie mir raten.Tanja

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?