Auto kaufen oder sparen?

5 Antworten

Wenn du in spätestens einem Jahr - laut deiner Aussage - unbedingt ein Auto benötigst, wirst du dir spätestens dann eins zulegen müssen. Es ist hier einfach nur die Frage zu klären, ob du es dir jetzt schon zulegen solltest.

Mit dem Geld ein solides Auto zu kaufen, dass du später ohnehin benötigen wirst, erachte ich jetzt nicht als "unvernünftig". Unvernünftig wäre es, das Geld zum Fenster raus zu schmeißen und bspw. beim Roulette oder Pokern zu verzocken...

Ein Auto kauft man dann, wenn man es braucht und nicht, weil man gerade Geld hat und in einem Jahr "sowieso" eines braucht.

Informier Dich mal, was ein Auto in einem Jahr kostet. Die Ausgabe ist völlig unnötig. Spar das Geld auf einem Tagesgeldkonto. Ein günstiges Auto bekommst Du jederzeit und Du wirst noch genug sinnvolle Gelegenheiten bekommen, auf Deine Rücklagen/Ersparnisse zurückzugreifen.

Ein Auto gilt allerdings auch für viele als Symbol der Freiheit und Mobilität. Viele fliegen ja auch für teuer Geld jährlich gleich mehrfach in den Urlaub. Dazu kann man ja auch stehen, wie man will. Das Leben besteht grds. auch nicht nur aus Sparen, sondern insbesondere auch aus Erlebnissen. Keiner kommt mit vollen Taschen in den Himmel.

0
@Kredit123

Dass es keine anderen Ansichten gibt, habe ich nicht behauptet.

FS hat gefragt "Was meint ihr?", und das habe ich wie gewünscht geschrieben.

1
@Kredit123

Dann sind wir uns ja soweit einig, außer, dass ich den vorzeitigen Kauf, nur weil es sich um "ein gutes Auto" und eventuell um ein "Symbol für Freiheit und Mobilität" handeln könnte, für den FS als nicht sinnvoll betrachte. Die damit verbundenen Kosten kann er sicher anders besser für seine Zukunft einsetzen.

Ein gutes Auto bekommt er auch noch leicht in einem Jahr, wenn er es dann wirklich brauchen sollte und der Schenker hatte sicher auch nicht im Sinn, dem FS ein "Symbol für Freiheit und Mobilität" zu ermöglichen ;-)

1

Gegenfrage ..... wozu braucht ein/e gerade mal Volljährige/r ein Auto, dessen Anschaffungskosten er/sie sich nicht einmal aus eigens erschaffenen Mitteln ..... und Erhalt die Person auch nicht aus laufendem Einkommen leisten kann?

Ich wusste genau, warum ich für keines meiner Kinder Ersparnisse geschaffen habe, welche diesen mit Eintritt der Volljährigkeit automatisch zustanden/ zugänglich waren.

Lass mich raten. Du wirst bald 18, und Deine Eltern hatten einen Sparvertrag für Dich angelegt? Um damit Deinen Start ins Erwachsenenleben zu fördern, also Ausbildung oder erste eigene Wohnung?

Und Deine Mitschüler fänden es auch sehr merkwürdig, wenn Du das Geld nun für ein Auto verditschen würdest, wofür ja auch Versicherung und Sprit etc. bezahlt werden müssten? Ja, das sind vernünftige Freunde.

Ein Auto ist ein Gegenstand der ständig an Wert verliert. Im nächsten Jahr ist das Auto nur noch 8000 Euro wert, vielleicht sogar noch weniger. Die Betriebskosten kommen dazu.

Vernünftig wäre es, mit dem Auto zu warten.

Was möchtest Du wissen?