Auto Finanzierung als Student

3 Antworten

Kauf dir ein Auto für max. 13k, dann kannst du auch Sprit, Werkstatt und Versicherung noch zahlen und hast keinen Klotz Schulden am Hals.

Ich habe heute meine Aktie verkauft, weil ich auch nicht auf Kredit mein Haus sanieren möchte. Und ich habe eine Sorge weniger.

Kommt darauf an wo Du den netten Gebrauchten erwerben willst. Wenn Du zu einem Markenhändler mit einer Bank des Herstellers gehst ist vielleicht mehr möglich als bei einer normalen Bank oder bei Kauf von Privat. Aber auch die Autobanken fordern ausreichende Sicherheiten eventuell über eine Kreditausfallversicherung, was wiederum die Finanzierung verteuert. So viel wie möglich Eigenkapital ist immer gut und jedem anzuraten. Die Absicherung des Darlehens über Einbehalten des Fahrzeugbriefes ist bei fast jeder Finanzierung Standard und der Brief wird nicht herausgegeben bevor das Fahrzeug nicht vollständig bezahlt ist.

Mein Rat: Kauf Dir ein Auto für 20k. Dann brauchst Du bei der Bank nicht den Bittsteller abzugeben.

Wie kann ich mein Auto vor der Pfändung schützen?

Guten Tag zusammen,

ich beziehe z.Z. ALG 2 und habe eine Forderung vom Jobzenter von vor 4 Jahren bekommen das ich ca. 1200,- Euro an Zuvielzahlung zurückbezahlen soll. Das ist für mich zwar nicht nachvollziehbar, aber das ist eine andere Sache. Jetzt liegt ein Vollstreckungsauftrag vor und als ich den zusändigen Mann (Vollziehungsbeamter) anrief und ihm sagte das es für mich nicht möglich sei den Betrag zu zahlen da ich arbeitslos bin, sagte er mir das er mir eine Pfändungsunfähigkeit (oder so ähnlich) bescheinigen würde. Der Termin wäre aber in meiner Wohnung, also doch eine Art Überprüfung. Nun habe ich eine gehobene Wohnungseinrichtung die da es sich um Möbel handelt wohl nicht pfändbar ist aber mit großem Flachfernseher, PC, Hifi Anlage günstigen Ölgemälden. Soweit ich weis darf sie da nicht rann, oder? Mein eigentliches Problem ist mein Auto. 13 Jahre alt und noch ca. 2000,- Euro wert. Der Wagen ist auf mich angemeldet und versichert. Wie kann ich ihn vor ihr schützen? Wäre ein Kaufvertrag über den Wagen mit einem Freund von mir ausreichend? Oder müsste er ihn auch auf sich anmelden? Die Rechtssprechung sagt ja auch soweit ich weis das derjenige Eigentümer des KFZ ist der den Fahrzeugbrief besitzt. Würde es da ausreichen meinem Freund den Fahrzeugbrief und Auto zu geben, so das er Eigentümer und Besitzer ist, auch wenn der Wagen weiterhin über mich angemeldet und Versichert ist? Soweit ich erfahren habe ist:

---Der Gerichtsvollzieher darf grundsätzlich nicht die Eigentumsverhältnisse nach materiellem Zivilrecht prüfen, dies obliegt den Gerichten. Für den Gerichtsvollzieher ist allein maßgeblich, ob der Schuldner Gewahrsamsinhaber der zu pfändenden Sache ist, solange diese Sache nicht evident im Eigentum eines Dritten steht. ---

Somit hat Sie keine Befugnis irgend etwas zu überprüfen oder in Frage zu stellen. Da ich in der Zeit meiner Meinung nach weder Eigentümer noch Besitzer des KFZ bin. Ist sowas möglich oder muss der Wagen schnell umgemeldet werden, was bieten sich mir da für Möglichkeiten?

Vielen Dank schon mal, Martin Schulz

...zur Frage

Steuerklassen bei 2 HiWi-Jobs (Mini-Jobs) + 1 Werkstudentenjob?

Hallo,

ich bin Student und habe momentan folgende Situation:

  • HiWi-Job (Mini-Job) : 6h/Woche
  • HiWi-Job (Mini-Job) : 2h/Woche

Aus diesen beiden Jobs bekomme ich ca 400€ im Monat. Da ich zwei HiWi-Jobs/Mini-Jobs habe, läuft der mit dem geringeren Lohn in Steuerklasse 6 und der andere in Steuerklasse 1. Soweit so gut.

Ich würde jetzt gerne noch zusätzlich als Werkstudent arbeiten:

  • 4h/Woche
  • ca 400€ im Monat.

Da ich weniger als 850€/Monat verdiene und unter 20h/Woche arbeite dürfte ich doch in der Gleitzone landen inkl. dem Werksstudentenprivileg. Jetzt ist meine Frage in welche Steuerklasse wird der Werkstudentenjob eingerechnet? Und gibt es dann auch Änderungen bzgl der HiWi-Jobs/Mini-Jobs?

Ich würde mich freuen, wenn mir das jemand nochmal genau erklären könnte (habe schon viel gelesen, aber bin mir nicht 100%-sicher)

Schönes Wochenende

...zur Frage

Wieviel darf ich als Student wirklich verdienen?

Hallo Leute, das neue Semester steht vor der Tür und da heißt es mal wieder die Finanzen ordnen. Wieviel kann ich eigentlich als Student verdienen, zurzeit hab ich einen 400 € Job, ein Kleingewerbe (mtl. ca. 250,00 €) und noch einen Aushilfsjob (ca. 200 bis 300 €). Da ich weiterhin keine Schwierigkeiten mit dem Finanzamt noch mit der Krankenkasse bekommen möchte, bräucht ich dringend Hilfe um hier mal den Durchblick zu bekommen.

...zur Frage

Kauf einer Eigentumswohnung mit Eigenkapital oder Finanzierung bei Vermietung an eigene Mutter?

Hi,

ich bin ein Student mit kleinem Eigenkapital welches mir mein Vater vererbt hat. Meine Mutter ist Frührentnerin und lebt von 700€ / Monat.

Nun ist es so, dass dieses Geld welches aktuell auf einem Tagesgeldkonto (für absolut keine Zinsen) verstaut ist, dafür verwendet werden soll eine Eigentumswohnung zu kaufen in welche meine Mutter einziehen soll. Die Immobilie ist bereits gefunden und der Kaufpreis von ca. 90.000,- € lässt sich prinzipiell vollständig sofort bezahlen, entspricht jedoch gleichzeitig auch fast dem gesamten, zur Verfügung stehendem Kapital.

Ob und wieviel Miete sie mir dann bezahlt ist offen. Persönlich bin ich im Rahmen eines Werkstudentenjobs während des Studiums finanziell versorgt, wenngleich auch sehr knapp bei Kasse.

Was ist nun die sinnvollste Vorgehensweise in Hinblick auf zukünftige Steuererleichterungen:

Soll ich lieber einen Teil finanzieren, oder den Preis vollständig begleichen? Wie sieht es aus mit Absetzen der Zinsen von Steuern die ich zahle? Wie verhält sich das, wenn ich meiner Mutter die Wohnung übergebe?

Über eine Rückmeldung, oder auch nur Hilfestellung an wen ich mich hiermit wenden kann würde ich mich sehr freuen!

Beste Grüße (:

TL;DR:

  • Werkstudent.
  • Kapital von 100.000 € vererbt bekommen.
  • ETW Kauf für 90.000 €.
  • Vermietung (kostenfrei) an eigene, mittellose Mutter.
  • Finanzierung?
...zur Frage

Sozialversicherungspflicht als Student bei Werkstudentenjob 20h/Woche + Minijob

Hallo Freunde,

ich bin Student und habe eine Werkstudentenstelle über 20h/Woche angenommen. Nun ist es aber so, dass ich bisher immer in einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis (450-Euro-Job) gearbeitet habe, was ich auch weiterhin gerne machen würde. Diese Tätigkeit findet hauptsächlich am Wochenende statt, dann aber gleich an einem Tag 12 Std am Stück, sodass ich innerhalb einer Woche auf ca. 32 Std kommen würde. Nun gilt für Studenten ja die "20-Stunden-Grenze", um noch als "ordentlicher Student" zu gelten. Sollte man darüber kommen, wird man sozialversicherungspflichtig, was natürlich für den Studenten selbst, als auch für den Arbeitgeber mit erheblichen Merhkosten verbunden ist. Nun habe ich aber herausgefunden, dass man die 20 Std. auch überschreiten darf, wenn die Arbeitszeit hauptsächlich am Wochende stattfindet - bei mir wäre ja die "zusätzliche" Arbeitszeit zu den den 20 Std aus der Werkstudentenstelle hauptsächlich am Wochenende - wie wäre dieser Fall zu bewerten, komm ich damit durch? Wenn das nicht geht, wäre es meiner Meinung nach sinnvoller, den 450-Euro-Job zu beenden, da sich die Abgaben für die Sozialversicherung (ich glaube 20%) dann einfach nicht lohnen. Am liebsten würde ich aber eigentlich beides machen.

Freue mich auf eure Antworten und Tipps! :-)

Mit lieben Grüßen, Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?