Auto angefahren auf Unternehmensgelände?

5 Antworten

Wen trifft welches Verschulden ? Wenn du dies beantworten kannnst, kannst du auch Schadensersatz fordern. Ansonsten bleibt tatsächlich nur die Anzeige wegen Fahrerflucht. Aber ohne konkreten Schadensort wird dies auch nicht einfach.

Die Regulierung über die Vollkasko wäre allerdings immer möglich.

Würde die Versicherung des jeweiligen Unternehmens zahlen?

Nö.

Das ist ein Vollkaskoschaden, wenn der Täter nicht ermittelt werden kann.

Strafanzeige wegen unerlaubtem Entfernens vom Unfallort hast du gestellt?

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Danke an alle für eure Antworten! Ich erstelle jetzt erstmal eine Anzeige und wende mich an die Versicherung, dann werde ich weiter sehen.

Ein paar Fragen zum Fahrtenbuch für Außendienstler

Ich bin Angestellter einer Agentur in Düsseldorf. Bin selber wohnhaft in Freiburg und betreue als Außendienstler Baden-Wü. und Bayern. Ich nutze das Auto nahezu nur dienstlich, da immer voll mit Mustern etc. 1. Wenn ich abends von einem Termin aus Stuttgart nach Hause fahre ist das eine berufliche Fahrt. D.h. Fahrten zur Arbeitsstätte gibt es ja nicht wirklich in meinem Fall, oder? Ebenso wenn ich am Freitag von München nach Freiburg fahre ist das ja keine privatfahrt sondern dienstlich. Richtig? 2. Wie ist die Fahrt abends zu einer Übernachtung, sei es Hotel, oder Übernachtung bei Freunden in München zu bewerten? 3. Ich fahre häufig wenn ich im Nordbayrischen Gebiet bin abends zu meinen Eltern. Spare somit Geld für meinen Arbeitgeber, da keine Hotelkosten und ich muss nicht im Hotel sitzen. Aber ist das dann eine privatfahrt?

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Parken auf dem Sportplatz und Schaden am Auto

Wie zu jedem Spiel habe ich kürzlich meinen Sohn zum Vereinsplatz gebracht; öffentlicher Verein mit Sportgaststätte, Umkleiden, Fussballfeldern und Parkplätzen. Habe nicht bemerkt, dass dort auf dem unbefestigten Platz eine Bewährungsmatte lag, die ich mir beim Einparken in den Tank rammte. 40 Liter Diesel liefen aus; ich war auf Abschleppdienst angewiesen und rief als gewissenhafter Bürger zur Beseitung des Dieselschadens die Feuerwehr. Nun soll ich auf allen Kosten alleine sitzen bleiben, da der Vereiinsvorstand mir klar erläuterte: "Parken ja nur auf eigene Gefahr!" Ist dies eine endgültige Aussage? In diesem Verein spielen auch die ganz Kleinen? Hätte ich meine Dieselpfütze da einfach so lassen sollen?? Bitte um Rat! Danke

...zur Frage

Versicherung verklagen? möglich?

Situation: ich wurde als auf ein Taxi wartender Fußgänger auf einem Parkplatz von einem PKW erfasst umgerissen und vom Hinterrad überrollt. Dem Fahrer ging es nicht schnell genug, das wir zur Seite gingen, gab Gas, hat den Schotteruntergrund unterschätzt, kam ins rutschen, hat mich (ich stnad mit dem Rücken zum Auto) mit dem Kotflügel umgerissen und dann überrollt. Fahrer wollte erst weiterfahren, wurde aber von anderen angehalten. Polizei, Krankenhaus, Röntgen usw. Bin Selbstständiger Einzelunternehm. und konnte aufgrund der schwere der Verletzungen (Quetschung beider Beine, Schürfungen, Prellungen, Schwellungen und anbruch des Sprunggelenks) von Ende Sept.09 bis Ende Dez.09nicht meiner Arbeit nachgehen. Wegfall von Aufträgen, kein Verdienst, Rechnungen bleiben liegen, Miete etc. Gefordert sind per Anwalt für Arbeitsausfall, Schmerzensgeld, Arzt etc. ca. 20000€ für 12 Wochen. Versicherung hat sich nun erst mal bis Januar gar nicht gemeldet, dann kam ein Vorschuss" welchen der Anwalt gefordert hat von 3000€, jetzt wollen sie den Rest nicht bezahlen und behaupten ich hätte ein Mithaftungsrecht..... Durch die finanzielle Lage, in welche mich der Unfall gebracht hat - und ich habe immernoch schwierigkeiten beim laufen, gehen oder viel stehen - werde ich meine Selbstständigkeit aufgeben müssen. Vers.(R+V) zahlt immernoch nicht... was also tun? Verklagen wegen hinauszögern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?