Auto abgeschleppt. Was darf das kosten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

350 scheint hoch, jedoch ist nicht klar, was alles bei dem betrag enthalten ist.

bei einem privatparkplatz würde ich erwarten, dass das auto "nur" bis zum nächsten freien parkplatz, nicht zu einer verwahrungsstelle geschleppt wird.

schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Abschleppdienst oder (siehe kommentar!)

Da diese Dinge ja in allen Bundesändern geschehen und überall andere Gerichte damit befasst sind, gibt es auch viele unterschiedliche Urteile dazu.

Dann wäre auch die Frage, sind die 350,- Euro die reinen Abschleppkosten, oder ist dort auch eine Verwaltungsgebühr der Stadt enthalten?

Hat der Eigentümer des privaten Parkpülatzes das abschleppen in Auftrag gegeben? Es gibt nämlich professionelle Parkplatzwächter die diese Dinge für die Grundstückseigentümer übernehmen und gegen die schon Klagen laufen.

Hier ein Bericht über ein Urteil das Deine Ansicht (zu teuer) stütz:

http://www.abendblatt.de/hamburg/article911112/Private-Abschlepp-Firmen-zocken-Autofahrer-ab.html

Aber bedenke, Du würdest vor einem anderen Gericht klagen und es könnte bei Dir ein Nachtzuschlag enthalten sein.

bespricht es mit einem Anwalt, bevor Du gerichtlich vorgehst.

Was möchtest Du wissen?