Ausziehen mit 17?

1 Antwort

Du kannst Dich zwar ratsuchend an das zuständige Jugendamt wenden, nur Dich in Obhut nehmen ... sprich Dich außerhalb des elterlichen Haushaltes unterbringen, würde es nur wenn Gefahr bestünde, dass Du physischen bzw. psychischen Schaden erleidest.

Dass Du dich an den allgemeinen Haushaltsarbeiten beteiligst ist selbstverständlich

dazu steht Deinen Eltern sogar ein gesetzlich verbrieftes Recht zu :

https://dejure.org/gesetze/BGB/1619.html

Dienstleistungen in Haus und Geschäft

Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäft Dienste zu leisten.

Noch etwas : Anspruch auf Taschengeld hast Du nicht. In Deinem Alter darf man durchaus erwarten, dass Du Dir einen kleinen Nebenjob suchst und Dir Dein Taschengeld selbst erarbeitest.

Was möchtest Du wissen?