Ausziehen?

3 Antworten

Hi, wie finanzierst du dich im Moment? Es würde/wird wahrscheinlich für dich Schülerbafög gezahlt, Kindergeld und evtl. andere Unterhaltsleistungen. ALG2 ist dann die nachrangigste Leistung.

570€ Miete + Strom (u. Heizkosten?) u. Lebensunterhalt ist mit Bafög + Kindergeld nicht zu finanzieren. Ggfs. gibt es aufstockend ALG2 (oder Unterhalt) aber man müsste wissen ob die Miete für deinen Wohnort angemessen ist.

Kein "normaler Azubi" kann sich das leisten.

Gut ist, das du noch Zeit hast . Kannst du überhaupt im Heim bleiben? Was passiert dann normalerweise? Wohngruppe? Dir würde doch normalerweise beim Übergang in das selbstständige Leben geholfen? Zuständige Sozialarbeiter?

Du musst "nur" die Finanzierung klären, dann kannst du wohnen wo du willst.

Der Vater Staat hat hier sicherlich ein Programm. Ansprechpartner: Sozialamt.

Ich finde es aber unangemessen von Dir eine zwei Zimmer Wohnung zu beziehen, wenn Du noch nicht genügend Geld verdienst. Man kann sich Träume nicht auf Kosten des Steuerzahlers verwirklichen. Du bist ja derzeit versorgt - und sicherlich zahlt das Heim auch der Staat. Du bist ja mit der Ausbildung auf einem guten und richtigen Weg. Mache Deine Ausbildung fertig und mit Festanstellung kannst Du Dir selbst Deinen Traum von der eigenen Wohnung erfüllen. Und das fühlt sich dann auch gut an.

Wahrscheinlich könntest du wohngeld bekommen

Näheres ergoogelst du selbst

Und wer soll den hauptteil der miete zahlen?

Was möchtest Du wissen?