Auszahlungsoptionen BSAV Betriebsrente

3 Antworten

Um steuerlich eine Aussage machen zu können, sollte mann schon wissen, welche anderen Einnahmen Du die nächsten 12 Jahre zu erwarten hast. Des weiteren hat die monatliche Zahlung den Vorteil, dass sie bis an Dein Lebensende gezahlt wird und nicht nach 12 Jahren Schluß ist. Krankenkassenbeiträge werden in allen Fällen auf die ausgezahlten Beträge fällig.

Wenn Du im Rentenalter mit niedrigen gesetzlichen Rentenzahlungen rechnest und keine anderen Einkünfte hast wird möglicherweise nur ein Teil der monatlichen Rentenzahlung der Steuer unterliegen

Wann wurde denn der Vertrag abgeschlossen? Meiner Meinung nach sind Auszahlungen aus Verträgen die vor 2005 abgeschlossen wurden komplett steuerfrei.

Im allgemeinen gilt, dass gleichmäßige Auszahlungen günstiger sind, weil dann die Steuerprogression weniger stark zugreift.

Dazu kommt, dass bei laufender Auszahlung regelmäßige Erhöhungen stattfinden, also das sog. "Auszehrungsverbot" zur Anwendung gelangt. Was hingegen per Einmalzahlung ausgezahlt ist, ist anschließend Privatsache. Wie sich das Geld dann verzinst, ist vom eigenen Anlagegeschick abhängig.

Im Normalfalle würde ich aus den o.g. beiden Gründen empfehlen, auf eine laufende Rente zu setzen, zumal wenn dieser Rentenanteil zur notwendigen Sicherung des Lebensunterhalts dient.

http://www.n-heydorn.de/rentenbesteuerung.html

Vorgezogene KV-Beiträge bei Betriebsrente in jählichen Raten

Hy Forum! Ich habe als Renter die erste Rate von meiner Betriebsrente erhalten. Sie wird laut Betriebsvereinbarung in 8 gleichen jährlichen Raten ausbezahlt. Die KK hat mich zu Beiträgen veranlagt. Diese will sie nach der 1/120-Regel gleich von Anfang an für den gesamten Betrag. In meinem Einspruch ging ich davon aus, dass ich für jedes Jahr nur den KK-Beitrag für die erhaltenen Raten abtreten brauche - dafür würde ich dann länger aber wesentlich weniger KK-Abzüge haben. Die KK lehnt dies ab. Ich hab ein Urteil gefunden, das ihr leider recht gibt. Ich zahle also jetzt schon KK-Abzüge für Ratenzahlungen, die ich erst in 1,2,3,4,5,6,7,8 Jahren bekomme. Hat jemand eine Idee, oder eigene Erfahrungen, was man gegen diese Ungerechtigkeit gegenüber uns Rentnern machen kann?

...zur Frage

Versteuern einer Betriebsrente

Fall: Betriebsrente (BSAV) aus über 30-jähriger Firmenzugehörigkeit soll nun mit 60 Jahren ausbezahlt werden. Ein Teil davon ist eine sog. "Altzusage".

Geboten werden verschiedene Optionen: eine wahlweise Auszahlung in 5 - 12 Jahresraten, monatliche Rente oder auch gemischt.

Frage: Wie wird diese Rente besteuert, gibt es Freibeträge dazu, gibt es etwas zu beachten? Besten Dank!

...zur Frage

Betriebsrente fordert 3,5 Jahre nach Tod des Vaters eine angeblich überzahlte Monatszahlung zurück!?

mein Vater ist am 10.02.2015 verstorben, nun nach fast 3,5 Jahren fordert die VBL die Betriebsrente für den Monat März 2015 zurück! Was jetzt garnicht mehr nachzuvollziehen ist. Ist es rechtens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?