Auszahlung Kapital-LV von 1992, soll Krankenkasse und Steuernummer angeben? von 1992 bis 1997 hat der damalige Arbeitgeber 1 Anteil bezahlt ab 1997 ich alleine?

2 Antworten

Hallo,

das Lebensversicherungsunternehmen hat die Auszahlung fiktiv in zwei Teile aufzuteilen:

1) Betrag mit Arbeitgeberbeteiligung

2) Betrag ohne Arbeitgeberbeteiligung

Den Wert nach 1) hat das Lebensversicherungsunternehmen der Krankenkasse mitzuteilen. Diese prüft dann nach https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__229.html , ob Beitragspflicht besteht.

Gruß

RHW

hallo, ich bin ganz neu hier, konnte die Frage nicht ausführlicher stellen, da nur 21 Zeichen, weshalb solle ich steuern und Krankenkassenbeiträge zahlen, gilt doch nicht für verträge aus den 90-er Jahren? sorry, ich verstehe nichts, aber wohl besser, ich suche mir woanders Hilfe, sorry für meine frage...was geht die KK meine Kapitallebensversicherung an? bin aufgeregt und überfordert im Moment, dachte, ich finde hier Hilfe..

habe lange suchen müssen, um überhaupt die Antwort lesen zu können, trotzdem danke für das Lesen ciao

Liebe  Fidelita, auch ich bin neu hier und habe mich beim Einstellen meiner Frage auch etwas schwer getan. Mir fiel aber auf, dass man nur den Hinweis: " Möchten sie weitere Details  hinzufügen " anklicken muss, um die Frage ausführlich stellen zu können.

Vielleicht versuchst du es einfach nochmals und dann werden bestimmt Antworten kommen, die für dich aufschlussreicher sind.

2

doch, die KV-Beitragspflicht gilt auch für Altverträge, wenn sie betriebliche AV waren. Wir können nur hoffen, dass Du ab 1997 nicht nur bezahlt hast, sondern auch Versicherungsnehmerin warst

0

Was möchtest Du wissen?