Auszahlung der Schweizer Rente ?

2 Antworten

Als er das Geld bekommen hat, hatte er keinen Wohnsitz in Deutschland und war hier somit nicht steuerpflichtig.

Er holt nur sein eigenes Geld hierher.

Das ist steuerlich nicht relevant.

Geldabheben in Deutschland mit einer Schweizer Bankkarte (sechsstellige Pin-Nummer)?

Ist es möglich in Deutschland mit einer Schweizer Bankkarte, die eine sechsstellige Pin-Nummer hat, Geld abzuheben? In Deutschland sind die Pin-Nummern doch immer vierstellig oder? Kann ich deswegen Schwierigkeiten bekommen?

...zur Frage

Wie hoch sind die Steuern in Deutschland für Schweizer in Pension

Wir möchten nach Deutschland auswandern. Wir bekommen von der AHV Schweiz Euro 2200.- Pension. Möchten ein kleines Haus kaufen. Was bezahlt man da an Steuern in der Gegend von Mecklenburg ? Vielen Dank für eine Antwort

...zur Frage

Schweizer Bankkonto in Euro - was wäre, wenn der Euro verschwindet?

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken eines legalen Schweizer Bankkontos. Um auf Währungsrisiken zu verzichten, würde ich mein Konto gerne in Euro führen lassen.

Hat jemand eine Vorstellung davon, was mit meinen Euros in der Schweiz passieren würde, wenn von heute auf morgen eine Währungsreform des gesamten Euros stattfinden würde? Oder eine Währungsreform Deutschlands zur DM? (nur als Beispiel)

Wären meine Euros in der Schweiz dann auch wertlos oder würde man diese dann in DM oder CHF verrechnet bekommen?

...zur Frage

Immobilie geschenkt bekommen; anfechtbar von Stiefgeschwistern?

Hallo.

Ich habe ein komplexes Problem aber erst eine wichtige Einleitung:

Mein Vater ist 74. Er war verheiratet mit seiner ersten Ehefrau, mit welcher er 5 Kinder hat. Mit dieser Frau ist er seit 2010 geschieden (Scheidung war viel früher eingereicht dauerte aber sehr lange).

Dann hat mein Vater meine Mutter kennengelernt (seit 30 Jahren ca.) und hat mit ihr mich (18 Jahre alt) und meine 9 jährige Schwester.

Meine Stiefgeschwister sind alle über 30 und erwarten immernoch "Pflege" von meinem Vater .. = Geld. Diese haben halt dazu geführt, dass es meinem Vater sehr schlecht geht und er diese Kinder nicht mehr als richtige Kinder ansieht, da diese ihn nur noch als Bank sehen.

Dadurch will er halt seine jetzige Immobilie (ein MFH) NUR mir und meiner Schwester "übergeben" / schenken. Wenn er es über den "Testamentweg" machen würde, und seine anderen 5 Kinder enterben würde, hätten diese dann trotzdem ein Recht auf ihren Pflichtanteil oder? Deswegen will mein Vater die Immobilie vor seinem Tod an uns übergeben. Wäre es da eine Option, dass er die Immobilie einfach auf mich und meine Schwester überschreibt (oder nur auf mich, da ich 18 bin)? Könnten meine Stiefgeschwister das irgendwie rechtlich anfechten und diese Schenkung rückgängig machen? Er hat die Immobilie 1994 gekauft, aber ist alleine im Grundbuch eingetragen und alleiniger Eigentümer. Seine alte Ehegatte hatte weder bei der Grundschuld geholfen zu bezahlen, noch war sie an den Gewinnen durch Vermietung etc beteiligt. Trotz dessen hat mein Vater in Vergangenheit eine Anklage auf Unterhalt verloren und bezahlt ihr schon monatlich einen Betrag (Hälfte seiner Rente). Diese haben jetzt erneut meinen Vater auf Unterhalt verklagt (da er ja Geld verdient durch die Immobilie) - Darf man eigdl. 2x auf Unterhalt klagen? Ich meine, ihre Kinder müssten doch für ihre Mutter sorgen oder nicht? Sie sind seid 6 Jahren geschieden.

Die große eigentliche Hauptfrage ist: Wie kann mein Vater mir (oder mir und meiner Schwester) unsere Immobilie übergeben, OHNE dass die anderen Kinder das irgendwie anfechten können?

MfG

...zur Frage

Kapital im Ausland, als was am besten nach Deutschland bringen?

Hallo,

meine Familie und ich möchten uns den Traum vom Eigenheim verwirklichen. Die Familie meines Vaters hatte im Ausland vor Jahren Geld vererbt bekommen. Davon hat mein Vater das Recht auf 20.000 Euro die derzeit auf dem Konto seines Bruders im Ausland liegen.

Diese 20tsd würden wir gerne als Eigenkapital für die Hausfinanzierung verwenden.

Nun brauchen wir natürlich einen Eigenkapitalnachweis um bei der Bank nachweisen zu können dass dieses geld existiert. Unsere Beraterin sagte, dass zunächst der Kontonachweis und ein Zweizeiler meines Onkels, dass er das Geld meinem Vater "schenkt" genügen.

Dies ist alles soweit machbar. Nun Frage ich mich jedoch ob dieses geld versteuert werden muss. Ich habe gelesen dass der Freibetrag bei Geschwistern bei 20.000 euro liegt, also würde dies ja genau passen. Gilt das auch für Schenkungen aus dem Ausland? Und macht es einen Unterschied dass Geld als Schenkung oder als Erbe zu verzeichnen?

Ich hatte meinen vater vorgeschlagen, dass mein Onkel das geld sofort überweisen könnte und uns somit der Nachweis leichter fallen würde. Jedoch hat mein Vater bedenken dass es sofort Probleme mit dem Finanzamt geben könnte und diese das Geld konfiszieren.

Wir sind da sehr unerfahren und möchten nichts von dem geld verlieren.

Ich bedanke mich fur Alle Helfer im voraus. :)

...zur Frage

Hochzeit Deutsche Beamtin und Schweizer Arbeitnehmer - was passiert mit den Steuerklassen?

Hallo zusammen,

mein Partner und ich werden im Juli 2018 heiraten. Er ist Schweizer und lebt und arbeitet in der Schweiz. Ich bin Deutsche, in Hamburg verbeamtet und lebe auch weiterhin in Deutschland. Wir werden in den nächsten 1,5 Jahren unsere Fernbeziehung als solche weiterführen. Wir haben beide keinen gemeinsamen (Zweit-)Wohnsitz. Was wird steuerlich durch die Hochzeit passieren? Worauf müssen wir achten?

Gerne nehmen wir auch eine Vor-Ort-Beratung in Hamburg in Anspruch.

Herzlichen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?