Auswandern und deutschen Arbeitgeber als Heimarbeitsplatz im Ausland behalten - Steuern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Irland hat so das zweitschlimmste DBA, das ich kenne - da geht nur das DBA UK-DE noch drüber.

Um so schöner ist es, dass wir hier keinen DBA-Fall haben. Denn die Arbeit wird im selben Staat ausgeführt, in dem sich der Wohnsitz befindet.

Ob der Arbeitgeber nun Klingone ist oder Marsmensch, ist völlig egal. Auch in Deutschland arbeiten viele bei IKEA oder ebay.

Der Arbeitgeber sollte sich also einen irischen Frühli^^^Steuerberater suchen, der die entsprechende Abrechnung abwickelt.

Also ich weiss leider nicht was DBA ist. Ist also meine Info falsch, die ich hatte, dass die Arbeit dort ist wo der Sitz des Arbeitgebers ist. ( Deine Klingonen antwort und ebenso wie die Ikea und co Antwort treffen ja nur bedingt zu, da die meisten über den jeweiligen Sitz des Konzernes sprich Ikea Deutschland etc.. angesteltl sind )

0
@Sullivan

Deswegen fand ich ja meine Aussage so zutreffend:

"Denn die Arbeit wird im selben Staat ausgeführt, in dem sich der Wohnsitz befindet."

Danke im vorraus.

Viel Errfolg.

0
@EnnoBecker

Du solltest an deiner Bissigkeit arbeiten.

Nach einem Anruf beim hiesigen Finanzamt heute stellt sich deine Antwort als falsch dar - ich empfehle dir dich auch dort zu informieren um dein Wissen auf den neuesten Stand zu bringen.

Macht aber nichts, der Gedanke und die Freundlichkeit deiner Antwort zählten.

Und dann schenke ich dir auch gerne noch ein paar r die du dann nach freiem Belieben nutzen kannst um Hilfesuchende zu bespotten.

Bye ich melde mich dann mal wieder hier ab.

0
@Sullivan

Warum soll ich an meiner Bissigkeit arbeiten? Ich bin doch bissig genug, oder?

Also, wir fassen zusammen:

Du hast beim Finanzamt angerufen und dort eine Antwort erhalten, die sich nicht mit meiner deckt. Deine Folgerung daraus ist nun, dass meine Antwort falsch sein müsse.

Ist das soweit korrekt?

Deiner Empfehlung, mich beim Finanzamt zu informieren, um mein Wissen auf den neuesten Stand zu bringen, kann ich leider nicht nachkommen. Ich müsste da nämlich meine Zulassung als Steuerberater abgeben.

Es hat schon seinen Grund, warum ich zur Hilfeleistung in Steuerdingen befugt bin, das Finanzamt aber nicht.

Schade nur, dass du den Inhalt deines Gespräches mit dem Finanzamtsmenschen nicht wiedergeben wolltest. Aber das hat sicherlich Gründe.

0

"ich weiss leider nicht was DBA ist"

Ein Doppelbesteuerungsabkommen (DBA). Steuerlich korrekt heisst es Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung. Kann man googeln.

Damit wäre die 2. Antwort auch erledigt.

vielen dank für die antwort und ja, ich hatte es mittlerweile ergoogelt.

0
@Sullivan

...und Tante Google weiß bekanntlich mehr als die Steuerberaterschaft und das Finanzamt zusammen. Du solltest da mal anrufen und dein Wissen auf den neuesten..... oder so.

Ich kichere immer noch darüber.

0

Was möchtest Du wissen?