Ausschüttende Fonds gesucht! Welche Fonds schütten prozentual zum Kurs mehr als 2,5 % aus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es sehr viele...

  • Dividendenfonds

  • REIT-Fonds

  • High-Yield Rentenfonds

  • Mischfonds, die auf "Income" achten

Die ausschüttenden Fonds haben den Vorteil, daß man bei maximaler Ausnutzung von Freistellungsauftrag, gezahlten Zwischengewinnen und anrechenbarer Quellensteuer doch einiges steuerfrei vereinnahmen kann. Weiterhin gibt es bei der Veräußerung später keine Doppelbesteuerung, die man über die Einkommensteuerveranlagung wieder rückgängig machen muß.

Beispiele fallen einem viele ein, aus meinem Portfolio beispielsweise diese:

  • AXA WF - Global High Yield Bonds A (auss.) (~6,3%)
  • OP Extra Bond Euro - hedged (~5,2%)
  • UBS (Lux) Bond Fund - Euro High Yield P-dist (~5,2%)
  • Templeton Emerging Markets Bond Fund Class A (Qdis) EUR (~5,0%)
  • Magna Emerging Markets Dividend Fund R dis (~4,5%)
  • Threadneedle Pan European Equity Dividend Fund 1 EUR Net inc (~4,4%)
  • Threadneedle Global Equity Income Fund 1 EUR Net inc. (~4,2%)
  • ACATIS IfK Value Renten UI A (~4,1%)
  • Dexia Bonds Euro Convergence D (~3.8%)
  • Fidelity Global Dividend Qincome (~3,6%)
  • Templeton Global Total Return Fund A (Mdis) EUR (~3,5%)
  • Schroder ISF Emerging Europe C Dis (~3,2%)

Ich könnte nun auch noch ein paar weitere Fonds und ein paar ETFs aufzählen... was soll's?

Du solltest erst mal eine vernünftige Allokation für Dein Portfolio zusammenstellen und dann sehen, womit die Positionen zu besetzen sind. Wenn da die Präferenz für ausschüttende Fonds mit einzubringen ist, dann wäre das ok. Manchmal wird der beste Fonds jedoch auch ein thesaurierender sein.

Puuuuh so viele Fonds im Depot. Da muss sich ein großes Vermögen angesammelt haben...eine Grundidee zur Allokation habe ich in einer anderen Frage (Portfoliozusammenstellung) gestellt. Bin gespannt auf Deine Antwort. Immer sehr hilfreich.

0
@question

Sorry, wenn ich Dich schocken muß, aber das war ein Auszug. Ich habe derzeit 59 Fonds im FFB-Depot und knapp 40 ETFs bei der ING-Diba :-) Du hast nur nach Ausschüttungsrenditen gefragt.

0
@gandalf94305

Wahnsinn ;-) - da muss man sich aber viel damit beschäftigen...und ein gutes Vermögen haben...Glückwunsch! Hoffentlich komme ich da auch mal hin - naja, ich träume lieber nicht davon

0

mir ist keine Website bekannt, auf der man nach der Höhe oder der Frequenz der Ausschüttung suchen kann. Bei den meisten Sites kann man wählen, ob man ausschüttend oder thesaurierend will. Und dann suche ich selbst im Produkt selbst.

Ich verwende fondsweb.de, dab.com oder auch comdirect.de für die Suche.

Ich könnte Dir - neben den Empfehlungen von gandalf94305 - noch diesen Fonds empfehlen:

M&G Optimal Income Fund A EUR (WKN A0MND8). "Leider" ist dieser Fonds thesaurierend.

Mir ist nicht ganz klar, warum Du bei einem Sparplan unbedingt einen ausschüttenden Fonds suchst. Normalerweise braucht man als Sparer (noch) nicht die Ausschüttung.

Ich zitiere Gandalf: Die ausschüttenden Fonds haben den Vorteil, daß man bei maximaler Ausnutzung von Freistellungsauftrag, gezahlten Zwischengewinnen und anrechenbarer Quellensteuer doch einiges steuerfrei vereinnahmen kann. Weiterhin gibt es bei der Veräußerung später keine Doppelbesteuerung, die man über die Einkommensteuerveranlagung wieder rückgängig machen muß.

Weiterhin gibt mir das persönlich ein besseres Gefühl - auch wenn ich dann sozusagen nicht vom Zinseszinseffekt profitieren kann...Es gibt mir ein besseres Gefühl so als Absicherung bei mal schlechteren Kursen...langfristig vertraue ich schon den steigenden Kursen...

0
@question

Hier vielleicht noch ein wichtiger Hinweis. Mein Kommentar gilt für ausländische thesaurierende Fonds. Bei inländischen macht das keinen Unterschied, da die Besteuerung ohnehin durch die Fondsgesellschaft erfolgt. Und bei den ausländischen thesaurierenden gibt es auch solche, die mit Nullen thesaurieren. Weiterhin gibt es Anlagebereiche, in denen typischerweise Kursgewinne und nicht Dividenden/Zinsen erwartet werden, d.h. man bekommt naturgemäß eher thesaurierende Fonds zu sehen.

Ich bevorzuge auch ausschüttende Fonds in EUR, aber das ist doch ein Kriterium am Ende der Entscheidungskette, nicht am Anfang.

0

Was möchtest Du wissen?