Auslandsüberweisung aus Onlinecasino?

2 Antworten

Meldung an die Bundesbank pro Einzelbetrag.

Nur wenn Du an einem Tag mehrere Zahlungen hast, oder binnen weniger Tage mehrere, werden die addiert.

Die Nachweise vom Casino würde ich natürlich mindestens 3 Jahre aufbewahren.

Bei der Steuerpflicht ist es so eine Sache. Glückspielgewinne gehören zu keiner Einkunftsart, also steuerfrei.

Aber wenn man gewerbsmäßig spielt, dann ist man in der Steuer.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vorab vielen Dank für die Antwort wfwbinder.

Gibt es für "binnen weniger Tage" einen maßgebenden, rechtlichen Zeitraum oder ist das "Interpretationssache"?

Und: Spielt es bei den Steuern eine Rolle, wenn der Sitz des Casinos nicht in Europa liegt sondern in Curacao gemeldet ist? Hier besteht von allem was ich bislang erfahren konnte die Besonderheit, dass Curacao als Land häufig sehr "europäisch" behandelt wird (da früher Teil der Niederlande), aber aus den dort erzielten Gewinnen etc. natürlich keine Steuern innerhalb der EU zahlt (da jetzt eben kein Teil der Niederlande mehr).

0
@JuStAnEwBiE

Ich vermute mal, dass du zum spielen nicht mal eben nach Curacao fliegst, sondern es am heimischen Computer macht.

Also, wenn Dein Spiel als gewerbliche Tätigkeit eingestuft werden sollte, dann wäre Deine Betriebsstätte in Deutschland, dort wo Dein Computer ist.Somit Einkünfte in Deutschland.

0

Guck mal, es hängt alles davon ab, wie du Geld überweist. Wenn es sich um eine Überweisung mit Eröffnung eines eigenen Bankkontos handelt, kann es zu Schwierigkeiten kommen, und wenn es sich um eine Überweisung mit E-Wallets wie diesem handelt, obwohl es nicht wichtig ist, welches du wählst, gibt es jetzt zu viele, dann kann niemand herausfinden, welche Operationen du ausführst.

Was möchtest Du wissen?