Auslandstaetigkeit --> Fahrkosten, Verpflegungsmehraufwand

1 Antwort

Die Benzinkosten, der Verpflegungsmehraufwand und die Kosten der Unterbringung sollten als Werbungskosten absetzbar sein. Eine Bestätigung des Arbeitgebers, dass er Dir diese Kosten nicht außerhalb des Gehalts schon erstattet hat, wäre sicherlich hilfreich.

Ich schreibe "sollten absetzbar sein" weil ich kein Steuerexperte bin und mich auch irren kann. Das macht aber nichts. Gib alles so in Deiner Steuererklärung an. Die Finanzbeamten werden dann schon alles rausstreichen was sie nicht anerkennen.

@NasiGoreng: Hauptsache was geschrieben, oder?

Die Finanzbeamten werden dann schon alles rausstreichen was sie nicht anerkennen.

Und dann?

0
@FREDL2

Dann ist die Frage von kompetenter Stelle beantwortet.

Guten Morgen, schon wach??

0
@NasiGoreng

Dann ist die Frage von kompetenter Stelle beantwortet.

Das kann, muss aber nicht sein - ein vorsorglicher Widerspruch führt manchmal auch "einfach so" zum Erfolg.

0
@Mikkey

Ich habe schon mehr als eine Steuererklärung erstellt, das Instrument eines vorsorglichen Widerspruchs schon in der Steuererklärung kenne ich aber nicht.

0

Fahrtkosten bei Arbeit und Studium, wie kann ich die absetzen?

Hallo zusammen,

Ich bin Vollzeit-Student nach abgeschlossener Berufsausbildung (also Fort-/Weiterbildung). Neben dem Studium arbeite ich weiterhin in einer anderen Stadt als freier/"arbeitnehmerähnlicher" Mitarbeiter bei einem Betrieb auf Lohnsteuerkarte.

Ich fahre dann normalerweise zum Arbeiten für etwa 4 Tage im Monat in die andere Stadt (mit Übernachtungen). Die Fahrtkosten wären also pro Reise einzelne Fahrten vom Übernachtungsort zum Arbeitgeber und jeweils die Anreise/Abreise.

Seit 2014 gilt ja nun die Hochschule als "erste Tätigkeitsstelle". Die Fahrten zur Hochschule trage ich also in Anlage N mit 0,3 € pro Kilometer (eine Richtung) ein.

Was bedeutet das nun für meine Fahrtkosten zur Arbeit? Ist mein Arbeitgeber nun eine weitere ("erste") Tätigkeitsstelle oder vielleicht eine Auswärtstätigkeit? Und wie trenne ich Anreise+Abreise von den Fahrten zum Arbeitgeber (innerhalb der anderen Stadt)?

Vielen Dank schon im Voraus!

...zur Frage

2012 teilweise in Belgien gearbeitet, wie füge ich das in meine Steuererklärung ein?

Guten Tag,

zu meinem Problem bezüglich der Steuererklärung 2012 erstmal ein paar Fakten.

August 2011 Umzug Deutschland -> Belgien , bei der Stadt in der ich wohnte Ab-/Umgemeldet. Ich wohnte zu diesem Zeitpunkt bei meinen Eltern.

August 2011 bis Oktober 2012 Tätigkeit in einer Kanzlei in Belgien, Wohnsitz in Belgien.

Ab Mitte Oktober 2012 Umzug Belgien -> Deutschland. Mit Freund zusammen gezogen, neue Arbeitsstätte in Deutschland.

Bisher habe ich bei meiner Einkommenssteuererklärung den Teil der Beschäftigung in Deutschland eingegeben. Das war soweit kein Problem.

Wie muss ich nun die Beschäftigung in Belgien dort eingeben? Ich habe zwar eine Auflistung für meine Steuererklärung bekommen, diese ist jedoch völlig anders aufgebaut als die, die ich von meinem deutschen Arbeitgeber bekommen habe.

Für ein paar hilfreiche Tipps wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?