Auslandspraktikum zwischen Bachelor und Master

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also das mit dem Kindergeld würde ich dir so nicht garantieren, aber mit der entsprechenden Begründung ist es denkbar, dass die Kindergeldkasse dieses so akzeptiert. Du musst nur aufpassen, dass der hohe Verdienst dir nicht einen Strich durch die Rechnung macht (wenn du z. B. während des Jahres noch anderweitig Geld verdienst). In diesen Monaten kannst du zumindest nicht über die Familienversicherung versichert sein (zu hoher Verdienst). Da du vermutlich über diese Zeit jedoch weiterhin in Deutschland gemeldet sein wirst, solltest du mit der Krankenkasse klären, ob der Auslandsaufenthalt akzeptiert wird oder ob du dich trotzdem in Deutschland versichern musst (in Deutschland gibt es eine Krankenversicherungspflicht).

Schwieriger wird es im Zeitraum April bis September. Kindergeld wird zwischen Bachelor und Master max. vier Monate weiter gezahlt. Da du dazwischen ein Praktikum machst, wird diese Regel wohn nicht gelten. Kindergeld fällt daher wohl weg. Da du als über 21 Jähriger bei Arbeitslosigkeit keinen Anspruch auf Kindergeld und Familienversicherung mehr hast, ist dieses auch keine Option. Die Sache mit dem Einschreiben in einen Studiengang kann klappen. Du musst aber schauen, ob es dadurch eine Probleme mit deinem nachfolgenden Masterstudiengang gibt und ob die Einschreibung von den Behörden akzeptiert wird, weil du ja nachweislich nicht in Deutschland bist und daher nur fiktiv studierst. Daher würde ich dir von diesem Vorgehen grundsätzlich auch abraten.

Wie wäre es alternativ, wenn du dir zwischen Rückkehr und Studiumsanfang einen Job suchst? Wenn du mehr als 450 EUR verdienst, bist du dann auch gleich Krankenversichert (du bist ja kein Student und daher kommt die Sozialversicherungsbefeiung ja eh nicht in Betracht) und verdienst auch noch mehr als durch Kindergeld. Und es ist vollkommen legal und legitim.

Vielen Dank erstmal für die Antwort! Also der Zeitraum bis April wäre mit meiner KKV kein Problem - die Auslands-KKV reicht wohl. Das große Problem ist, dass ohne Immatrikulation die Chance auf (die meisten) Praktika wegfällt, da diese eben diese aus versicherungstechnischen Gründen voraussetzen.

Ziemlich unübersichtlich das ganze, aber das gibt mir schon mal einen besseren Überblick... Vielen Dank noch mal!

0

Was möchtest Du wissen?