Ausländer ist nicht krankenversichert – Angabe der Krankenversicherung im Arbeitsvertrag des Minijobs?

4 Antworten

Hallo, fangen wir mit dem Arbeitgeber an:

Der braucht die Angaben, um pauschale Zahlungen an die GKV zu leisten. Es gibt aber auch Minijobber, die privat versichert sind, und keine KV-Karte haben. Und da braucht der Arbeitgeber auch keine Zahlungen zu leisten. Er würde sich freuen.

Aber zum eigentlichen Problem:

Es heißt, er habe ein D geheiratet. Ist der Part*ner auch nicht krankenversichert ? Da wäre er normalerweise familienversichert. Dann würde alle Fragen in sich zusammenfallen.

Viel Glück

Barmer

1

Leider ist er nicht privat versichert. Der einzige Versicherungsschutz, der seit dem Aufenthalt in Deutschland bestand, war eine internationale Reise-Krankenkenversicherung von Axa. Diese ist seit Mitte 2016 abgelaufen.

Das Visum ist im Herbst 2016 über drei Jahre befristet nach "§ 28 AufenthG Familiennachzug zu Deutschen" erteilt worden. Damit wurde der Aufenthaltsgrund geändert, da er eine Deutsche geheiratet hat. Diese ist unter 23, erwerbslos und bei ihren Eltern familienversichert. Daher kann er auch noch nicht in die Familienversicherung. Sein Hauptproblem ist, dass er nicht weiß, was er dem Arbeitgeber bezüglich des KV-Schutzes mitteilen soll und er hat jetzt die Sorge, ihm würde man den Job aufgrund der Unklarheiten absagen.

0

Ich würde an Deiner Stelle umgehend die KV Deiner Frau aufsuchen, in Begleitung Deiner Frau. Die ganze Angelegenheit ist evtl. aufgrund Deines Ausländerstatus' etwas komplizierter, deshalb bitte nur zu zweit hingehen und die Sache persönlich besprechen.

Vielleicht klappt es ja mit der studentischen KV, worauf wfw hinwies.

Im Arbeitsvertrag des Minijobs wird nun nach dem Namen der Krankenversicherung und einer Kopie der Gesundheitskarte gefragt.

Das macht für mich keinen Sinn, denn alle SV-Themen eines Minijobbers werden über die Minijobzentrale aka Bundesknappschaft abgewickelt. Ein Minijob begründet keinerlei KV-Ansprüche.

An wen soll er sich zunächst wenden?

Kommt drauf an. Wenn er nicht aufgrund von Vorversicherung in die PKV muss, sollte er bei jeder GKV gegen Beitrag Mitglied werden können. Als Student doch nicht einmal teuer. Studium an deutscher Hochschule löst Pflichtversicherung aus.

Wie kann er sich bei einer neuen Kasse anmelden?

Anrufen oder auch online geht das.

Was soll er dem Arbeitgeber mitteilen?

Dass die Krankenkasse des Minjobbers für den Arbeitgeber vollkommen belanglos ist.

Braucht der Arbeitgeber nur die Sozialversicherungsnummer oder kommt es möglicherweise zu Schwierigkeiten, wenn keine Gesundheitskarte und kein Name der Krankenkasse vorliegt?

Der Arbeitgeber braucht nur die SV-Nummer und die Steuer-ID. Er soll aber bitte pauschal versteuert abrechnen.

Übernahme nach Elternzeit bei Insolvenz des Arbeitgebers

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen?!

Am gestrigen Tag lief meine Elternzeit aus! Seit dem 13/09/2011 war ich in Elternzeit. Kurz nach beginn meiner Elternzeit ging mein Arbeitgeber insolvent. Durch meinen ehemaligen Arbeitgeber bzw durch den Insolvenzverwalter wurde ich bis zum gestrigen Tag (Ende meiner Elternzeit) nicht gekündigt. Ich habe bis heute auf meinen schriftlichen Arbeitsvertrag keine schriftliche Kündigung erhalten. Nun wird meine ehemalige Firma durch einen neuen Arbeitgeber weitergeführt bzw wurde diese durch einen neuen Arbeitgeber gekauft. Gestern rief ich bei der neuen Firma an, und fragte, wann ich heute auf Arbeit sein sollte. Man vertröstete mich auf heute weil man den Sachverhalt erstmal prüfen müsste! Heute gegen Nachmittag wurde ich von der Personalchefin der neuen Firma angerufen! Diese teilte mir mit, das mit der Insolvenz auch mein Arbeitsvertrag erloschen ist. Somit ist die neue Firma auch nicht für mich zuständig und sie müssen mich auch nicht weiter beschäftigen. Ist dies richtig! Auf einen schriftlichen Arbeitsvertrag muss man doch sicher auch eine schriftliche Kündigung bekommen? Eigentlich hätte ich ja heute auf Arbeit gehen müssen. Ich habe ja nun auch keine Krankenversicherung weil sich keiner für mich zuständig fühlt. Arbeitslos kommt auch nicht in Frage, da ich ja noch eine gültigen und ungekündigten Arbeitsvertrag habe. Nun meine Frage! Muss diese neue Firma mich übernehmen? Wenn ja, muss diese sich dann an geltende Kündigungsfristen halten, bevor sie mich Kündigen können? Erlischt der Arbeitsvertrag mit der Insolvenz einer Firma? Wie seht ihr das. Ich hoffe, ihr könnt mir wieder helfen!

Ohne schriftliche Kündigung, hab ich ja nicht einmal Anspruch auf ALG! Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen!

...zur Frage

Minijob bei Eheleuten mit gemeinsamer Steuerveranlagung?

Guten Tag,

folgende Fallkonstellation:

A ist nicht berufstätig, erzielt auch keine sonstigen Einkünfte, ist mit B verheiratet und privat krankenversichert. B ist abhängig beschäftigt und wird mit A gemeinsam steuerlich veranlagt. A soll nun als Minijobber angestellt werden. Sind folgende Annahmen richtig?

  • Wegen der privaten Krankenversicherung "spart" der Arbeitgeber die Pauschalabgabe für KV?
  • Bei Pauschalversteuerung durch den Arbeitgeber müssen die Einkünfte aus dem Minijob nicht in die gemeinsame Steuerklärung einfließen?
  • 450 € p.m. Verdienst dürfen im Durchschnitt der gesamten Beschäftigung nicht überschritten werden, d.h. es könnten z.B. auch in drei Monaten jeweils 800 € verdient werden wenn in weiteren drei Monaten 0 € verdient werden und der Arbeitsvertrag 6 Monate läuft?
  • Wie wäre die steuerliche Behandlung, wenn wie im o.a. Beispiel nach 3 Monaten zu je 800 € das Beschäftigungsverhältnis endet und keine weitere Beschäftigung aufgenommen wird. Bleibt es bei der Nichtberücksichtigung in der gemeinsamen Steuererklärung?
  • Habe ich wesentliche Aspekte des Minijobs -aus Sicht des Beschäftigten - vergessen?

Vielen Dank für die weitere Unterstützung!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?