Ausl. thesaurierende Fonds und Bundesanzeiger

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Lieblingsthema :-)

Wenn Du einen ausländischen thesaurierenden Fonds verkaufst, dann gab es keine zwischenzeitliche Besteuerung bei der Bank (da es keine Ausschüttungen gab) oder der Fondsgesellschaft (da ausländisch). Also mußt Du ja jährlich die im Veranlagungszeitraum angefallenen Thesaurierungen versteuern und kannst die ggf. anrechenbare Quellensteuer verwenden.

Verkaufst Du den Fonds, dann wird von der Bank haltezeitig der akkumulierte ausschüttungsgleiche Ertrag bestimmt und versteuert. Das ist natürlich Unsinn, da ja die Vorjahre schon versteuert wurden und nur maximal der aktuelle Zeitraum jetzt noch zu versteuern ist. Der Fiskus traut den Anlegern jedoch nicht und fordert die Besteuerung beim Verkauf mit einer Option der Rückerstattung zuviel gezahlter Steuer per Veranlagung.

Also kannst Du nun in Deiner Einkommensteuererklärung, Anlage KAP, aufführen, daß der angegebene Betrag an Steuern gezahlt wurde. Weiterhin gibst Du die Summe vor haltezeitigen ausschüttungsgleichen Erträge aus allen Vorjahren aufsummiert als (negativen) Korrekturbetrag in die passenden Zeilen mit ein. Die Eigenheiten des Bundesanzeigers und seiner wahnwitzigen Suchmaschine (keine Findemaschine) fordern Dir die Eingabe der ISIN ab: FR0010135103. Dann findest Du auch die fehlenden Jahre.

Die Erläuterungen für die korrigierten Beträge sind offensichtlich und immer gleichlautend mit Verweis auf die Einkommensteuererklärungen der Vorjahre :-)

Die Eigenheiten des Bundesanzeigers und seiner wahnwitzigen Suchmaschine (keine Findemaschine) fordern Dir die Einga....

Wie wahr!!!! Das Ding nervt..... Und dann noch die nervige Sicherheitsabfrage, die bei mir nur jedes zweite Mal funktioniert...

LG

L

2

Ich bekomme eine kleine EU-Rente von 454 Euro, bin 50 % behindert, was steht mir noch zu?

Ich bin Rückwirkend seit dem 08.07.2012 ab Mai 2008 EU Rentnerin,vorerst bis Mai 2013. Dann muß ich neu beantragen.War bis jetzt eine versteckte Arbeitslose(Aufgrund von zig Krankheiten nicht vermittelbar)Habe aber Hartz IV und KdU bezogen.Mein Mann ebenfalls EU Rentner,zählt zur Bedarsgemeinschaft. Ich bekomme 454.-EURO EU Rente und bin 50% Behindert,was steht mir da noch zu? Denn die KdU fällt ja weg - Wohngeld oder Grundsicherung und wo muß man dies beantragen? Auch auf der Arge? Wie wird die Nachzahlund der EU Rente berechnet- nur Hartz IV = Grundversorgung oder wird bei der Nachzahlung auch die KdU mit gerechnet ? Für eine Antwort wäre ich Euch sehr dankbar

...zur Frage

VERkauf von Goldmünzen: wo bekommt man den besten Preis (wer verlangt die geringsten Gebühren) ?

Habe gerade einige Threads hier überflogen, aber nirgendwo eine passende Antwort gefunden. Also, gegeben sind: eine handelsübliche Goldmünze (Maple Leaf, Eagle, Philharmoniker etc.) in der Größe 1 Unze. Bei einem aktuellen Goldkurs von 1852 Dollar dividiert durch den Euro/Dollar-Kurs 1,44 ergibt dies z.Z. einen Wert von ca. 1286 Euro. Frage: wo erhält man in etwa diesen Preis? D.h. welche Bank(?) zieht beim Ankauf einer solchen Münze möglichst wenige (oder gar keine) Gebühren ab? Sparkasse, Volksbank, Dt. Bank, Cobank etc: wer zahlt den höchsten Preis? .Der Verkauf und Versand einer Goldmünze über Ebay wäre mir etwas zu unsicher, aber vielleicht gibt es auch noch andere Stellen/Institutionen, welche auch Gold ankaufen? Für Tipps: danke im Voraus

...zur Frage

Ausl. thesaurierende Fonds in Steuererklärung 2009 angeben

ch habe ein paar Ausl. thesaurierende Fonds in meinem Depot sie haben laut Steuerbescheinigung "Höhe der Ausschüttungsgleichen Erträge aus ausländischen thesaurierende Investmentvermögen" 558,28€ . Den Betrag trage ich ja in Zeile 15 ein.

Muss ich nun auch noch jeden einzelnen Fonds separat angeben, oder nur beim Verkauf des Fonds?

Folgende Fonds sind dies bei mir FR0010135103 Carmignac Patrimoine A LU0146463616 smart-invest - HELIOS AR B LU0047906267 Global Advantage Funds - Emerging Markets High Value GB0030932676 M&G Global Basics Fund A LU0099161993 Carmignac Grande Europe A FR0000292278 Magellan FR0010148981 Carmignac Investissement A LU0216467174 DB Platinum Commodity Euro R1C LU0256624742 SEB Asset Selection Fund EUR C LU0103598305 Multi Invest OP R LU0173899633 HWB Umbrella Fund - HWB PORTFOLIO Plus Fonds V

...zur Frage

Nachträgliche Steuerrückerstattung möglich?

Sehr geehrte Damen und Herren,

für das Jahr 2008 hatte ich die Steuererklärung per Elster-Formular eingereicht, aber vergessen die Bestätigung noch schriftlich nach zu schicken. Im Sommer 2010 musste ich dann Versäumniszuschlag bzw. Zahlungsaufforderung von 200 Euro zahlen, obwohl ich aufgrund meines geringen Verdienstes (Promotion) keine Steuer hätte zahlen müssen.

Jedenfalls bezahlte ich des Geld und hab nun endlich den Schrieb von 2008 ausdrucken können. Kann ich jetzt da ich ja den Beweis für die Einreichung gefunden hab, die entstandenen Kosten zurück erstatten? Und wenn ja, welcher Paragraph greift dann?

...zur Frage

Für folgende Investmentvermögen waren Erträge nicht bekannt

Hallo, in der Steuerbescheinigung von Ebase für 2013 ist vermerkt: " ... Fondsbezeichnung • ISIN • Anzahl der Anteile Beispielsfonds 1 • LU……. Beispielsfonds 2 • CH……. Beispielsfonds 3 • US……. "

Nach dem, was ich bisher recherchiert habe müsste ich a) bis Ende Mai (Abgabe der Steuererklärung) die Erträge von jedem einzelnen, dieser ausl. thesaurierenden Fonds bei www.bundesanzeiger.de raus heraus suchen b) dann die Summe zu der Summe in Zeile 17 der Anlage KAP addieren ?

Ist das korrekt so? Für Antworten schon mal danke im Voraus !

...zur Frage

Steuerbescheinigung von Ebase und ausl. Quellensteuer

Hallo, gerade habe ich noch einmal eine Steuerbescheinigung von Ebase für mein Fonds-Depot erhalten. Darin ist u.a. vermerkt: "ausl. Quellensteuer -107,15". Wenn ich aber die An- und Verkäufe von 2013 addiere, komme ich auf wesentlich weniger als 107,15€. Der als Einzel-Position mit der höchsten Quellensteuer (18,86 Euro) vermerkte BL Eq. Dividend (ISIN LU0309191491) ist ein ausschüttender Fonds aus Luxemburg. Frage a): sehe ich das richtig, dass ich mir die 18,86 Qst mit diesem Formular http://www.steuerliches-info-center.de/DE/AufgabenDesBZSt/AuslaendischeFormulare/Quellensteuer/Downloads_und_Links/054_Luxemburg_Modele901bis.pdf;jsessionid=E1FE3FDDC791AA8B442C307433EDCCF4?__blob=publicationFile ? bei der Luxemburger Steuerbehörde erstatten lassen könnte ? ... Frage b): weiterhin ist in der Ebase-Bescheinigung vermerkt: "Quellensteuer aus ausl. thes. Fonds = 12,51€ und Überzähliger kaE (kumulierter ausländischer Ertrag) = 537,64€" Diese Einträge kann ich ignorieren und kann auch keinen Vorteil daraus ziehen? Für Antworten: danke im Voraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?