Ausdruck elektr. Lohnsteuerkarte 2014, reicht das für neuen Arbeitgeber?

3 Antworten

Dein Arbeit­geber braucht keine Papier­bescheinigung mehr, sondern Dein Geburts­datum und Deine Steueridentifikations­nummer.

Hallo, ich suche überall meine Lohnsteuerkarte und kann sie nicht finden..

Verschwendete Lebenszeit, denn die Dinger gibt es nicht mehr.

benötige diese jedoch dirngend morgen früh schon zur Unterzeichnung meines Ausbildungvertrags.

Der Arbeitgeber braucht nur deine Steuer-ID zur Anmeldung bei ELStAM.

Es gibt keine Lohnsteuerkarten mehr in Papierform, der Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung genügt. Alle Angaben die früher auf der Lohnsteuerkarte standen und die der Arbeitgeber benötigt wie die Ident-Nr., Deine persönlichen Daten und das zuständige FA sind hier vermerkt.

:-))))

1

Steuerfreibetrag oder doch lieber Einkommenssteuererklärung?

Hallo,

Zunächst einmal handelt es sich bei meiner Frage schon um eine sehr spezielle, zu der ich bisher keinen Beitrag finden konnte. Ich wende mich zunächst an diese Plattform, da ich ein kostenpflichtigen Ratgeber vermeiden möchte.

Ich muss, wie wahrscheinlich sehr viele, jeden Tag zur Arbeit pendeln. Mein einfacher Arbeitsweg liegt bei ca. 76km. Nun habe ich überlegt einen Steuerfreibetrag auf meiner Lohnsteuerkarte eintragen zu lassen. Im Grunde tut sich da nichts. Ob es nun Ende des Jahres in einem Batzen kommt, oder jeden Monat.

Allerdings steht auf dem Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung eine Zeile die sich Fahrtkostenersatz des Arbeitgebers nennt. Nun ist die Frage was ich dort angeben muss. Ich erhalte von meinem Arbeitgeber jeden Monat 250€ Brutto für meinen Arbeitsweg. Ich gehe davon aus, dass dieser Beitrag der sogenannte Fahrtkostenersatz ist.** In wie weit beeinträchtigt dieser Betrag meinen Steuerfreibtrag?** Werden diese 250€ monatlich davon abgezogen? Wenn ja, macht es dann mehr Sinn den Lohnsteuerjahresausgleich zu nutzen? Denn dort gibt es keine Angabe zu Fahrtkostenersatz. Mein Wunsch ist es eigentlich monatlich mehr Netto zu haben. Aber natürlich nicht, wenn ich dadurch aufs Jahr gesehen weniger von habe. Was meint Ihr ?

...zur Frage

Abfindung - Lohnsteurbecheid

Hallo. ich hab von meinem alten Arbeitgeber eine Abfindung erhalten und diese hat er auf meinem ´Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheid für 2012´ in Zeile 19 eingetragen.

Meine Frage ist, wo muss und oder kann ich dies in meinem Lohnsteurebescheid für das Jahr 2012 eintragen???

Währe fein wenn mir jemand Rat geben könnte.

Danke !!!

...zur Frage

seit 2014 Steuerklasse 6 wieso?

Hallo Community, Im Dezember 2013 hab ich meinen neuen Job angenommen und Anfangs lief alles gut. Wurde auf dem Lohnzettel auch mit Lohnsteuerklasse 1 abgerechnet, dann plötzlich im Januar 2014 stand da Lohnsteuerklasse 6 (Ich hab mich zu spät beim Einwohnermeldeamt gemeldet nach einem Umzug) Mein Arbeitgeber sagte mir, ich soll zum Finanzamt und mir die ElStam Daten für 2014 geben lassen, allerdings bekam ich diese nicht ab Januar sondern erst ab April´14...Da das "System" diese nicht rückwirkend erstellen kann (sagte der Mitarbeiter auf dem Finanzamt). Ich dachte mir:"Ok egal, jetzt wirste wenigstens für den April mit Lohnsteuerklasse 1 verrechnet". Fehlanzeige! Habe letzten Freitag den Lohnzettel bekommen und war schon wieder mit 6 verrechnet worden... Daraufhin rief ich meinen Arbeitgeber an und der sagte mir, dass auf dem Finanzamt eine "Arbeitgebersperre" besteht und ich diese "entsperren" muss, damit ich mit LSK 1 verrechnet werden kann. Jetzt zu meiner Frage:

Wie kann so etwas passieren?

Bekomm ich irgendwie mein hart verdientes Geld wieder zurück?

Was soll ich denn jetzt am besten tun?

Danke schonmal im Vorraus, ich hoffe ihr könnt mir helfen Gruß

...zur Frage

Hauptjob (Steuerklasse VI) und Nebenjob (Steuerklasse I): Lohnsteuerkarten wechseln?

Hallo, Ich fange jetzt im Juli einen Job an, bei dem ich recht gut verdienen werde. Allerdings arbeite ich schon seit langem Samstags als Kassierer (weniger als 400€ / Monat also ein Minijob). Zumindest während meiner Probezeit möchte ich dort noch weiterarbeiten.

Mein Minijob-Arbeitgeber hat die erste Lohnsteuerkarte (Klasse I) für den neuen Job habe ich mir nun eine zweite Lohnsteuerkarte (Klasse VI) beantragt.

Die Frage ist nur: Soll ich mir die Klasse I Karte zusenden lassen um sie meinem neuen Arbeitgeber zu geben oder kommt das gleiche Geld bei raus, wenn ich dem neuen Arbeitgeber erst mal die Lohnsteuerkarte mit Klasse VI gebe?

...zur Frage

elektr. Lohnsteuerbescheinigung verloren - kann ich sie auch ohne den Arbeitgeber wiederbekommen?

Hallo,

ich hab meine Steuererklärung für 2009 gemacht und nun will das Finanzamt noch die elektr. Lohnsteuerbescheinigung. Leider finde ich sie nicht mehr bzw. bin mir nicht mal sicher, ob ich sie überhaupt bekommen habe. Ich möchte mich auch ungern an meinen alten Arbeitgeber wenden. Kann ich auch mit dem Steuerberater der Firma in Kontakt treten?

Aber wieso braucht das Finanzamt eigentlich den Ausdruck? Ich habe immer gedacht, dass der Arbeitgeber die Daten direkt an das Finanzamt übermittelt?

...zur Frage

Arbeitgeberwechsel mit Zahlung im Folgequartal

Hallo,

ich habe folgende Frage: Ich habe zum 30.6. bzw. 1.7. den Arbeitgeber gewechselt und demzufolge bis 30.6. vom alten AG und ab 1.7. vom neuen AG Gehalt bekommen. Zum 30.6. habe ich dementsprechend diesen Ausdruck der elekronischen Lohnsteuerbescheinigung bekommen.

Neben dem "normalen" Gehalt habe ich aber auch Anspruch auf eine leistungsabhängige / umsatzabhängige Komponente (Prämie) die gem. Vertrag quartalsweise jeweils im zweiten Monat des Folgemonats gezahlt wird. Das heisst konkret: Obwohl ich seit 30.6. nicht mehr beim alten AG beschäftigt bin habe ich im August noch einmal eine Prämie bekommen die inhaltlich aber dem Q2 zugeordnet wurde, aber eben erst im Q3 ausgezahlt wurde.

Demzufolge habe ich jetzt einen weiteren Ausdruck der Lohnsteuerbescheinigung für den Zeitraum Juli / August bekommen mit der Summe der Prämie. In diesem Zeitraum bin ich aber ja schon beim neuen AG beschäftigt und werde daher auch hier für den Zeitraum Juli - Dezember gemeldet werden. Frage: Muss ich jetzt irgendwas machen ? Muss ich evt. sogar eine zweite Lohnsteuerkarte beantragen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?