Ausbildungsgeld Anrechnung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du schreibst, dass er eine Berufsvorbereitung in einem Rehainstitut bekommen hat. Ist das mit Internatsunterbringung? Das könnte die Löschung aus der BG erklären.

Sonst wäre es mir völligschleierhaft, denn ihm steht von seinem Einkommen ein Taschengeld von 100,- frei zu und von Rest noch ein Teil. der andere wird gekürzt.

hallo Danke für Eure Antworten. Asche über mein Haupt,habe mich vielleicht nicht klar genug ausgedrückt,sorry Nein,er wohnt bei mir zu Hause und fährt jeden morgen 2 Std.Fahrtzeit, in das RKI und macht dort eine Berufsvorbereitung auf eine Ausbildung ,die wenn er es schafft, am 1.3.2009. Er wohnt bei mir,bin alleinerzeihend,.Ich bezahle Strom.Essen.Kleidung, eben alle Kosten. Selbst vor einem Jahr,als er dort eine Internatsunterbringung hatte,er musste diese berufsvorbereitung damals aus gesundheitlichen Gründen unterbrechen , habe ich für ihn anteilig die Kosten zur Miete ect.erhalten. Zu dieser Zeit wurde die Internatsrunterbringung und anteilig Zuschuss zu Miet und Nebenkosten bezahlt. Deshalb bin ich ja auch so irritiert,das die Leistung jetzt vollständig getrichen wurde,da er ja jetzt extern ist!!

criss

Habe den gleichen Fall gehabt und mußte nach dem Widerspruch zum Sozialgericht und eine Einstweilige Anordnung erwirken.

Also während des Internatsaufenthaltes zählt er nicht zur Bedarfsgemeinschaft und die Mietkosten werden durch die anderen Mitglieder des Haushaltes geteilt. Wenn er nicht dazu gehört, darf auch das Ausbildungsgeld nicht angerechnet werden.

Erst nach Ende der Maßnahme gehört er wieder zur Bedarfsgemeinschaft und erhält Sozialgeld, Mietkostenanteil und Mehrbedarf.

So wurde es abschließend bei mir entschieden.

Bin mir nicht ganz sicher, aber es könnte mit der Berufsvorbereitung zu tun haben, daß er nun einfach aus einem anderen "finanziellen Topf" gefördert wird. Vielleicht bekommt er jetzt Berufsausbildungsbeihilfe? Würde Dir unbedingt empfehlen mit Deinem Leistungmitarbeiter beim Jobcenter zu reden, er kann Dir sicherlich genau erklären, warum Dein Sohn aus der BG genommen wurde und ob er jetzt eine andere Leistung beantragen müßte. Eigentlich müßte Dir das Jobcenter dies auch in einem schriftlichen Bescheid schon vorher mitgeteilt haben, wenn man weniger AlgII bekommt, erhält man meist einen schriftlichen Bescheid.

Was möchtest Du wissen?