Ausbildung+400€ Job+Freischaffender Künstler ??

2 Antworten

Wenn Einkommen aus Minijob + Gewinn aus freiberuflicher Tätigkeit > 450,- € --> Ende Familienversicherung.

Das Einkommen aus selbständiger Arbeit ist einkommensteuerpflichtig. Du musst also eine Einkommensteuererklärung anfertigen.

Wenn dein Umsatz 17.500,- € im Jahr nicht übersteigt kannst du die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen.

Hallo Jann90, mein erster Rat, leg die Unterlagen über die Schule dem Bafög-Amt beim Landratsamt vor und kläre, ob Du nicht doch Bafög bekommen könntest. Die Grenze für Minijobs wurde ab 1.1.13 auf 450 Euro monatlich angehoben, kannst also mehr verdienen, ABER ab 1.1.13 besteht Rentenversicherungspflicht bei diesen Nebenjobs, der Arbeitgeber wird Dir also 3,9 % (bei einem Haushaltsjob mehr) vom Lohn für die Rentenbeiträge abziehen. Du könntest Dich davon befreien lassen, was ich Dir nicht empfehlen würde, da Du ja in der Zeit des Schulbesuchs keine Rentenbeiträge haben wirst, die fehlen Dir später mal. Kleinunternehmer kann man sein, wenn die Einnahmen unter 16500 Euro im Jahr liegen. Du solltest Dich jetzt beim Finanzamt melden und Deine Absicht kundtun, die melden sich dann, wenn sie Steuervorauszahlungen von Dir wollen. Du mußt aber aufpassen, denn wenn Du neben dem 450-Euro-Job noch Einnahmen aus der Selbständigkeit hast, wirst Du aus der kostenlosen Familienmitversicherung rausfallen, da Du hier die Einkommensgrenze überschreitest (450 Euro noch ok), aber Du würdest dann drüber liegen, daher würde ich mir das mit der selbständigen Tätigkeit sehr gut überlegen.

400 Euro Job und nebenbei als Freier Mitarbeiter tätig. was gebau bedeutet das für mich?

Hallo, ich bin Student und arbeite nebenbei noch auf 400 euro Basis. Nun habe ich einen Job an der Uni bekommen, wo man mich als freier Mitarbeiter anstellen würde. Ich möchte das nicht wegen des Geldes machen, sondern die Forschungsrichtung interessiert mich. Da ich bei meinem 400 Euro Job auch auf Stunden arbeite, würde ich plus dem was ich als freier Mitarbeiter verdiene nicht über 400 Euro kommen. Meine Frage ist nun, was genau ich da anmelden muss und wo? Der Professor meinte, ich müsse mich als freier Mitarbeiter selber als Kleinunternehmer anmelden. Verdiene aber nur 8 Euro im Monat.. Grüße

...zur Frage

Hauptjob, Minijob und Kleinunternehmer in einem?

Moin,

also Ich habe im Moment einen Hauptjob (A).

bei der KV bin ich durch den Hauptjob freiwillig versichert, also über der Bemessungsgrenze.

Zusätzlich habe ich einen Minijob (B) bei meinem Ex-Arbeitgeber.

Jetzt mein Frage(n):

  • Ich möchte zusätzlich noch ein Kleinunternehmen (C) anmelden (max 17500 Euro Jahr). Jedoch komme insgesamt den drei Tätigkeiten nicht über 48h die Woche ! das ist alles Nachweisbar
  • Interessiert der Krankenkasse überhaupt diese NEUE Selbständigkeit ? ich bin ja eh über der Bemessungsgrenze und zahle schon den maximalen KK Beitragssatz. Dh. Krankenkassenbeiträge sind nicht mehr aus der Selbständigkeit zu zahlen oder ?
  • RV und PV: hier wird wohl bei der Steuererklärung der GEWINN bei der Selbstständigkeit zu meinem Jahresbrutto in Job A dazugerechnet.
  • Einkommenssteuer: Der GEWINN aus der Selbständigkeit wird auch hier "Nachversteuert"
  • Gibt es Probleme wenn ich bei dem Arbeitgeber einen Minijob (B) habe und gleichzeitig noch eine Rechnung über das Kleinunternehmen schreibe ? Es komplett andere Tätigkeiten die hier berechnet werden.

Vielen Dank für Eure antworten.

linguin

...zur Frage

Als Künstler freiberuflich oder gewerblich?

Hallo, ich möchte gerne von mir nebenbei ein paar Bilder ,die ich selbst male verkaufen.Das sind monatlich max. 10 Stück,d.h. monatlich wäre das denk ich nicht über 250€.Soweit ich weiß ist man als Künstler,solange man keine Auftragsarbeiten erledigt und immer nur Unikate verkauft, freiberuflich.Aber ich will hier noch weiter Hilfe aufsuchen und frage nochmal hier. Was muss ich tun falls das als Freiberufler gilt ? Zu meinem Finanzamt? Ich bin auf dem Gebiet unerfahren.Ich hoffe auf Hilfe.

Danke

...zur Frage

Studium abgebrochen, bekomme 400 Euro Unterhalt, Kindergeld und habe einen 450 Euro Job, lebe zuhause und bleibe eingeschrieben, mach ich mich Strafbar?

Hallo...ich bin 19 Jahre alt und habe mein Studium nach 6 Wochen abgebrochen...ich bin weiterhin eingeschrieben und habe auch nicht vor das zu ändern..ich habe einen 450 Euro Job und bekomme von meinem Vater 400 Euro Unterhalt und zusätzlich Kindergeld...vielleicht beginne ich im August eine Ausbildung..bzgl. des beziehen von Kindergeld...mache ich mich da Strafbar?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?