Ausbildung und Elternzeit?

1 Antwort

Tut mir echt leid, ich kann dir da nicht weiterhelfen, und anscheiend vorher auch niemand :(

ich hoffe du hast bereits eine gute antwort bekommen ! :)

Frühzeitige Arbeitssuchendmeldung

Hallo,

ich habe eine Frage zu dieser "Frühzeitigen Arbeitssuchendmeldung". Und zwar mache ich nach meiner betrieblichen Aubildung zurzeit die Fachochschulreife nach (Einjähriges Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife). Danach möchte ich studieren.

Sollte ich bis zum Ende der Schulzeit für die Zeit zwischen Schule und Studium keinen Ferienjob finden, werde ich mich arbeitslos melden. Da ich das schon einmal zwischen Ausbildung und Schule gemacht hab, habe ich laut Arbeitsamt noch einen Restanspruch von 10 Monaten, der noch 4 Jahre (jetzt noch ca. 3) gilt.

So, nun zu meiner eigentlichen Frage: Muss ich mich jetzt schon Arbeitssuchend melden, oder genügt es, wenn ich am 1. Tag nach der Schule einfach hingehe? Ich hab dazu folgendes gefunden: http://www.arbeitsagentur.de/nn_25986/Navigation/zentral/Buerger/Arbeitslos/Arbeitslosigkeit-droht/Arbeitsuchendmeldung/Arbeitsuchendmeldung-Nav.html

Ist nun meine Schulart eine "Betriebliche und schulische Ausbildung", sodass die frühzeitige Meldung entfällt?

...zur Frage

Abschlagsfreie Rente mit 63 nach ATZ mit 62

Ich bin Jahrgang 1953 und habe mit meinem Betrieb einen Altersteilzeitvertrag geschlossen. Der endet im Feb. 2015 - dann bin ich 62 Jahre. Während meiner beruflichen Ausbildung habe ich ein 3-jähriges Fachschulstudium absolviert. Rechnet dieses mit zu den 45 Beitragsjahren - obwohl ich keine Beiträge ge- leistet habe? Wenn das Studium mit angerechnet wird und ich mich zum März 2015 für 14 Monate arbeitslos melde, würde ich dann die Rente mit 63 und 2 Monaten abschlagsfrei bekommen? Was habe ich für Möglichkeiten, um diese Rente zu erhalten?

(Ich beziehe keine EU-Rente o.ä.).

...zur Frage

Steuererklärung und nicht arbeitslos gemeldet?

Guten Morgen,

ich überlege mir dieses Jahr zum ersten Mal eine Steuererklärung zu machen (Steuerklasse 1). Da ich mich hierbei überhaupt nicht auskenne und das Jahr kompliziert "abgelaufen" ist, erhoffe ich mir ein bisschen Hilfe über das Forum zu erhalten.

Habe direkt nach dem Abitur (2014) ein FSJ im Krankenhaus abgeleistet und nebenher eine Ausbildung zum Rettungssanitäter gemacht. Nach dem FSJ habe ich mich dazu entschlossen mein Studienbeginn zu verschieben und als Rettungssanitäter in einem Rettungsdienstunternehmen zu arbeiten. Ab September 2015 bis Januar 2016 war ich als RS angestellt. Den Arbeitsvertrag habe ich in Januar 2016 nicht verlängert da ich eine Weltreise vor Studienbeginn machen wollte. Gesagt- getan. Habe mich auch nicht arbeitslos gemeldet weil ich nicht arbeitssuchend war.

Nach der o.g. Weltreise haben sich meine Interessen komplett geändert und ein Jura Studium kam für mich nicht mehr in Frage. Also beschloss ich ab Oktober 2016 weiter als Rettungssanitäter tätig zu sein.

Zusammenfassend habe ich bis jetzt (Sep. 2015 - Dezember 2016) nur knapp 7 Monate steuern gezahlt und war zwischendurch nicht arbeitslos gemeldet.
Lohnt sich da überhaupt eine Steuererklärung ? Wird es Probleme geben da ich nicht arbeitslos gemeldet war ?

Desweiteren musste ich in Oktober 2016 meinen Führerschein der Klasse C machen da ich anders nicht mehr in meinen Beruf als RS eingestellt werden konnte (Fahrzeuge wiegen jetzt mehr). Diesen Führerschein musste ich komplett selber finanzieren. Wird das ebenfalls in der Steuerabrechnung berücksichtigt und kann ich das Geld zum Teil zurück verlangen ?

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Kann das Arbeitsamt einer schwangeren Alg-I-Empfängerin eine Sperrung von 100 % geben?

Ich brauche eure Hilfe folgendes ist vorgefallen.

Bis vor kurzem war meine Freundin 23J. In der Ausbildung zur Altenpflegerin (3 lehrjahr). Dort wurde sie aber gemobbt weil sie noch jung War und die älteren sich nichts von ihr sagen lassen wollten. Daß ging soweit daß sie zum Neurologen musste wegen dauernder Kopfschmerzen und ständigem weinen. Sie versuchte durchzuhalten aber als garnichts mehr ging ging sie zur Psychiaterin und die schrieb sie erstmal krank. Länger als 6 Wochen. Sie gab auch ordnungsgemäß ihre krankmeldungen ab(Beim Arbeitgeber kamen sie wohl an aber nicht bei der Berufsschule ). Und dann 3 Monate Später kam erstmal von der Berufschule ein schreiben Sie wäre ausgeschult (keine Abmahnung nicht... direkt kam die Ausschulung ) dann keine Woche später kam die fristlose Kündigung vom AG . Er kündigte fristlos und darin stand hilfsweise auch bis Datum XY . Sie meldete sich auch direkt arbeitslos aber ihre Psychiaterin schrieb sie noch etwas krank als es endlich wieder ging und sie arbeitsfähig geschrieben wurde fuhr ich sie auch direkt wieder zum Jobcenter damit sie sich Arbeitssuchend melden konnte. Was sie auch tat . Dann kam der Bewilliungsbescheid wo drin stand daß von Datum x -y (8 Wochen ) 0€ gezahlt würden aber es käme ein gesondertes schreiben was auch 10 Tage später noch nicht da ist. Und nach den 8 Wochen bekäme sie Alg1. Zwischen zeitlich hat sich auch rausgestelt daß sie wieder schwanger ist sie hat schon eine 3 Jährige Tochter.

Nun meine frage : kann daß Arbeitsamt ihr eine 100% Sperre geben? (Weil sie weiß nicht wie sie die Miete aufbringen soll und essen. Mit dem Kindsvater ist sie nicht mehr zusammen und der neue freund wohnt zwar auch da aber er arbeitet und jeder zahlt die Hälfte der Miete . ) und er alleine kann die miete nicht zahlen da er sonst selbst nichts mehr hat.

Sie hat sich vorher nichts zu Schulden kommen lassen. Über antworten wäre ich echt froh weil sie sich tierisch Gedanken macht und daß ist ja auch nicht für daß Baby gesund

Danke schonmal für antworten im Vorraus .

...zur Frage

Ich brauche ganz dringend Rat wegen Kindergeld

Ich weiß gar nicht wo ich zu erst anfangen soll. Meine Tochter hatte im Januar diesen Jahres eine Maßnahme angefangen. Sie hatte aber erst im Mai diesen Jahres den Antrag bei der Familienkasse abgegeben, angeblich hatte sie einen Brief bekommen wo drin stand, dass es reichen würde wenn sie es im Mai abgeben könnte (leider hat sie nicht mehr das Schreiben), aber das glaube ich nicht. Jetzt wollen die von der Familienkasse von Januar bis Mai das Geld zurückgezahlt haben. Wir haben das Geld auch nie auf unser Konto bekommen, sondern meine Tochter. Sie hat auch sehr viel Mist gebaut und und und. Wir sehen jetzt auch nicht ein, dass was sie verbockt hat gerade zu stehen. Bitte keine Vorurteile schreiben!! Meine Frage jetzt dazu: 1. Kann man es verlangen, dass das Amt sich das Geld von meiner Tochter zurückholt? 2. Kann man es so einrichten, dass meine Tochter die ganzen Briefe per Post bekommt von der Familienkasse und nicht wir? Desweiteren ist meine Tochter (19) arbeitslos und Schwanger. Hatte letztes Jahr ihre Ausbildung abgebrochen. Nächstes Jahr im Februar bekommt sie ihr Kind. Jetzt meine Frage: Steht ihr dann Kindergeld zu in der Elternzeit? Ich habe nämlich die Befürchtung, dass sie sich nicht einmal erkundigt hat, wie es dann ist, wenn der kleine da ist. Ich würde mich für sehr viele, hilfreiche Antworten freuen.

...zur Frage

Zurueck nach Deutschland!!!

Hallo ihr lieben, ich hoffe ihr koennt mir helfen...

Zu mir, ich bin Italienerin bin aber in Deutschland geboren und aufgewachsen.. Ich habe meine Ausbildung gemacht und dann 3 jahre als Gesellin in Deutschland gearbeitet.. 2005 bin ich nach Italien ausgewandert, habe mich hier Abgemeldet (ohne jeglichen anspruch auf Arbeitslosengeld bin ich weg)... Ich will damit sagen, ich haette es ja ganz anders machen koennen und mich Arbeitslos melden koennen und auf Deutschlandskosten erst mal in ruhe nach Italien gehen koennen. Bin kein Schmarotzertyp...

Ich muss ganz dringend nach Deutschland kommen um mir eine Arbeit zu suchen. Ich bin verheiratet und habe einen 3 1/2 jaehrigen Sohn... Ich brauche dringend Arbeit und hier habe ich keine chance mehr... Mein Mann will sein Land nicht verlassen und ich kann so nicht mehr Leben und moechte nach Deutschland wieder zurueck denn meine Eltern leben in Deutschland..

Zu meiner eigentlichen Frage:

Wenn ich nach Deutschland komme bekomme ich und mein Sohn Arbeitslosengeld oder Hartz 4 hilfe??? Fuer den anfang lebe ich bei meinen Eltern und brauche keine Wohnung aber ich brauche Geld um Leben zu koennen... Auch wenn ich sofort Arbeit finde bezahlen die mich erst nach ein Monat arbeit... Und bekomm ich Hilfe auch wenn ich ein Hausbesitze in Italien also es muss noch abbezahlt werden es gehoert noch der Bank, leider will es niemand kaufen und es muss abbezahlt werden...Aber das muss nicht ich machen sonder mein Mann...

Also, wenn mir irgendjemand witer helfen koennte waere ich ihm sehr dankbar

Vielen lieben dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?