Ausbildung absetzen?

4 Antworten

Nun meine Frage wäre, können wir für die ganze Zeit Rückläufig + letztes und dieses Jahr an Unterhalt für meinen Mann Steuern absetzen?

Meinst Du damit, dass Ihr ja in der Zeit  gemeinsam von Deinem Einkommen gelebt habt?

 ich habe in der ganzen Zeit als Teilzeit gearbeitet 

Wenn Du in der Zeit, was normal wäre, die Steuerklasse 3 hattest, so ist der Grundfreibettrag für Deinen Ehemann schon berücksichtigt. 

Wieviel Lohnsteuer ist Dir denn abgezogen worden? Habt Ihr die Ausbildungskosten in der Einkommensteuererklärung abgezogen? 

Habt Ihr Überhaupt eine Erklärung gemacht?

Für 2013 bis 2016 könnt Ihr noch.

Ja in der Zeit haben wir von meinem und natürlich von seinem Ankommen gelebt. Wir Steuern sonst jedes Jahr ab, nur meine Freundin hat nach der Ausbildung die Steuererklärung gemacht und den Unterhalt mit abgesetzt, (sie lebt mit ihrem Freund zusammen+ 1 Kind) ich weiß auch nicht genau wie ich das erklären kann, jedenfalls sind die aber nicht verheiratet und sie hatte davor noch nie eine Erklärung gemacht, wir aber machen das jedes Jahr und ich frage mich ob wir das dann auch noch mit dem Unterhalt rückwirkend machen können? Kannte das vorher nicht und möchte auch nichts verschenken. Sie hatte nämlich einiges zurück bekommen.

Wir hatten beide zu der Zeit 4/4 und sind immer noch 4/4

2013 - 2015 wurde gemacht. 

Wir haben ein Termin bei der Lohnsteuerhilfe, nur das Problem ist ja das man keine fragen stellen kann, man kommt zum Termin und wirst Mitglied, erst wenn du das wirst und dafür zahlst kannst du deine fragen stellen. Man hat vorher keine Beratung ist bissen doof, da fragt man sich dann ob sich das ganze überhaupt lohnt, oder einfach weiter selber machen. 

0
@crystalic

Jetzt bin ich völlig verwirrt:

 Mein Mann hat seine zweite Ausbildung absolviert, ich habe in der ganzen Zeit als Teilzeit gearbeitet und befinde mich momentan im Beschäftigungsverbot. Wir haben schon einen Sohn.

und dann:

 Wir Steuern sonst jedes Jahr ab, nur meine Freundin hat nach der Ausbildung die Steuererklärung gemacht und den Unterhalt mit abgesetzt, (sie lebt mit ihrem Freund zusammen+ 1 Kind)

ERkläre nun mal bitte die Familienverhältnisse. Wer ist mit wem verheiratet, und wer lebt aber getrennt, weil mit Freund, oder Freundin?

Eheleute werden zusammenveranlagt.

Freund und Freundin können ggf. den Unterhalt, der der jeweils andere bekommt, gem. § 33a abziehen.

Dein Sachverhalt ist für mich inzwischen absolut verworren.

1

Zumindest könnt Ihr die Einkommensteuererklärung für vier Jahre rückwirkend abgeben.

Die Frage ist ja, ob überhaupt großartig Steuern bezahlt wurden.

Wenn Ihr Euch keinen Lohnsteuerhilfeverein leisten könnt, hilft evtl. ein Programm.

Das Pfarramt hilft auch oft auf ehrenamtlicher Basis!

0

Was möchtest Du wissen?