Ausbildung 1. Lehrjahr kündigen mit 17?

2 Antworten

  1. Eine Kündigung deinerseits ist grundsätzlich möglich. Dir Voraussetzungen des § 22 Abs. 2 Nr. 1 BBiG liegen vor.
  2. Deine Kündigung muss schriftlich erfolgen und zwingend von deinen Erziehungsberechtigten unterschrieben sein, andernfalls ist sie unwirksam. § 113 BGB ist auf Ausbildungsverhältnisse nach überwiegender Rechtsmeinung nicht anwendbar, somit gelten hier die Regelungen der §§ 106 ff. BGB
  3. Es gilt eine Kündigungsfrist von 4 Wochen.
  4. Die Kündigung muss die Kündigungsgründe enthalten (§ 22 Abs. 3 BBiG).
  5. Du wirst je nach Bundesland höchstwahrscheinlich noch schulpflichtig sein. Einfach mal 2-3 Monate Zuhause bleiben ist also nicht. Im Zweifelsfall wirst du dann in eine Klasse für Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnis gesteckt. Nicht erstrebenswert.
Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Den Ausführungen von Answer123 kann man im Grunde genommen nichts mehr hinzufügen.

Zu Punkt 5 ..... soweit Du eine Anmeldung zu einer weiterführeden Schule vorweisen kannst, wird kaum jemand Deine Schulpflicht für die Monate Juni + Juli d.J. einfordern.

Was möchtest Du wissen?