Auktion im Internet, aus Versehen Festpreis statt Startpreis eingegeben, kann ich Verkauf stornieren

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn man 1,- Euro als Festpreis eingibt, ist das ja mehr als unlogisch und somit recht klar, daß hier ein Fehler enthalten ist beim Angebot. Ich würde mich nicht einschüchtern lassen, auch ein Anwalt würde wg. so einer Sache sicher raten, es gut sein zu lassen - steht in keinem Verhältnis. Biete dem Käufer doch einen günstigeren Preis an, als Du für gewöhnlich hättest erzielen können-trefft Euch in der Mitte und gut. So würde ich das lösen.

So würde ich das lösen.

Schwachsinn die Antwort.

Dazu gehören nämlich in diesem Fall zwei Seiten!

2
@gammoncrack

nun seit ihr euch aber quitt !

So abwegig ist der Lösungsansatz von RothMike doch nun auch wieder nicht. Das nenn ich einen Versuch der gütlichen Einigung in erster Instanz ! Könnte doch klappen ! K.

0
@Gaenseliesel

Er hätte schreiben können "versuchen zu lösen" oder "lösen wollen".

Er tut aber so, als ob das die Lösung ist.

Letztlich ist mir das ja egal, aber wenn man schon ähnlich kommentiert, sollte man tunlichst bei eigenen Kommentaren ganz penibel sein.

2

Biete dem Käufer doch einen günstigeren Preis an,

Und wenn er nicht drauf eingeht?

Für ca.150 € einen Riesenaufstand machen, obwohl der Fehler eindeutig beim Fragesteller liegt?

1
muß ich in den sauren Apfel beißen

Nur wenn Du Äpfel magst. Im Grunde ist Deine Frage hier garnicht zu beantworten weil wir die Bedigungen des von Dir genutzten Portals nicht kennen. Nicht alles wo "Auktion" drauf steht ist auch solche, ebay ist da ein Beispiel. Sodann gibt es das was man die Irrtumsanfechtung nennt, § 119 BGB. Hierzu ein Urteil:

http://www.telemedicus.info/urteile/Allgemeines-Persoenlichkeitsrecht/1251-LG-Koeln-Az-18-O-15010-Sofort-Kaufen-Angebot-Erklaerungsirrtum-bei-eBay.html

Statt nur von Irrtum zu faseln würde ich ausdrücklich die Anfechtung der Willenserklärung wegen Irrtums aussprechen und warten, was die Gegenseite dann unternimmt.

DH, aus meiner Sicht genau der Punkt.

2

Willkommen im Club ;-))

Ist mir auch mal passiert und ich durfte einen neuen Brotbackautomat für 1 € hergeben.

eBay konnte nichts für mich tun und ich habe daraus gelernt, dass ich besser aufpassen muss.

Ebay macht da auch nichts.

Geht nur über Anfechtung wegen Irrtums - also rechtliche Klärung, wenn der Käufer klagt.

3
@gammoncrack

Dieser Aufwand war mir die Sache nicht wert.

War ja meine eigene Schusseligkeit und es hat mich nicht in den Ruin getrieben ;-))

1
@Primus

hast Du noch so einen Automaten zu dem Preis? ;-) :-)

3

Erfahrungen mit Deutschland-Kredit.de

Hallo,

ich musste vor ein paar Tagen in den sauren Apfel beißen und unseren Heizkessel austauschen lassen, da dieser seine Dienste versagt hat. Eine Reparatur hat sich angesichts des Alters nicht mehr gerechnet. Da dies sich als ungeplante Ausgabe für uns darstellte, haben wir nach einer Finanzierungsmöglichkeit gesucht und sind auch fündig geworden. Wir haben uns für ein Angebot von http://www.deutschland-kredit.de entschieden. Im Vergleich mit den Angeboten unserer Hausbank sind die Zinsen wirklich sehr günstig.

Auch die weiteren Konditionen sind wirklich sehr fair gehalten, keine Vorkosten bei der Beantragung oder bei Ablehnung und die Bearbeitung ging ebenfalls sehr schnell und unkompliziert. Ich wollte Interessenten an meinen Erfahrungen mit deutschland-kredit.de teilhaben lassen. Die kreditgebende Bank ist in Deutschland ansässig, siehe Impressum.

...zur Frage

Zu viel überwiesen, genügt Schreiben des Zahlungsempfängers zur Rückholung des Geldes?

Ich habe eine Rechnung für einen Gutachter bezahlt, die mir zwar teuer vorkam, aber ich dachte, da mußt Du nun in den sauren Apfel beißen. Nun, nachdem die Überweisung schon ausgeführt wurde, schrieb er mir, er hätte sich um 800 Euro vertan! Welch Glück für mich- denkt Ihr, es genügt, wenn ich mit dem Brief zur Bank gehe u. die buchen das Geld dann einfach wieder retour. Geht das, oder muß das der Zahlungsempfänger zurücküberweisen, das wäre mir unangenehm, weil ich dann ja keine Kontrolle hab, ob er das gleich tut u. ich könnte das Geld gut brauchen.

...zur Frage

Attest ist verloren gegangen

Ich bin im Spanienurlaub krank geworden, bin dort zum Arzt gegangen und habe 1 Woche Bettruhe verordnet bekommen. Der Arzt hat mir ein Attest für meinen Arbeitgeber geschrieben. Diesen habe ich vorab dann telefonisch von meiner Erkrankung unterrichtet und das Attetst dann auf den Weg gebracht. Als ich dann in der vergangenen Woche wieder ins Büro gekommen bin, wurde ich gleich darüber informiert, dass kein Attest angekommen sei. Ohne Attest wird mir jedoch die Krankenzeit als Urlaub angerechnet. Die Adresse des Arztes in Spanien habe ich NARÜRLICH nicht mehr! Somit kann ich dort auch nicht anrufen. Gibt es noch eine andere Möglichkeit, die mir noch nicht eingefallen ist? Sonst muss ich in den sauren Apfel beissen, und für meine Erkrankung Urlaub opfern, was ich zugegebener Maßen sehr ungern täte.

...zur Frage

Wie kann ich vor einer Zwangsversteigerung die Wohnung besichtigen?

Hallo, ich würde gerne für eine Immobilie (3 Zimmer Wohnung) mitsteigern. Es ist eine Zwangsversteigerung und ich habe versucht den Eigentümer zu erreichen um zu fragen ob ich mir die Wohnung innen anschauen könnte. Dieser aber hat mich sehr ungehalten abgeschnitten sobald er erfahren hat warum ich anrufe und hat nur gemeint wer werde gar nichts tun! Ist es verpflichtend den Teilnehmern der Auktion eine Möglichkeit zu geben die Wohnung zu sehen? Sonst weiß ich doch gar nicht wie viel ich maximal dafür bezahlen würde...

...zur Frage

Krankenversicherung ab dem 23. Lebensjahr umgehen?

Hallo,

folgende Frage: Wie sieht es aus, wenn man mit 23 Jahren einen Job auf 400 € Basis hat und sich auf die kommende Ausbildung / Fortbildung vorbereitet. (Soll im Januar 2010 beginnen) Laut Krankenkasse kann man bis einschl. 22 familienversichert sein, wenn man entsprechend wenig Einkommen hat. Ab 23 ist es anscheinend nur noch möglich, wenn man sich in einen schulischen Ausbildung oder einem Studium befindet. Ergo auf keinen Fall zwischen der Ausbildung bzw. wärend man arbeitet (400 € oder freiberuflich zum Beispiel). Die Zeit bis Januar sieht also so aus: Einnahmen: 400 € geringfügig Krankenkasse: ca 140 € / Monat, errechnet aus dem Satz für Freiberufler

Wie ihr seht, ist die Rechnung sehr ineffizient.

Hat jemand vllt eine Idee, wie man das anders handhaben könnte? Oder bleibt nur die Möglichkeit, in den sauren Apfel zu beißen?

...zur Frage

Zwangsversteigerung - was muss man alles beachten, wenn man mitsteigern will? Fachleute?

Ich interessiere mich für eine Immobilie, die versteigert werden soll. Ich hab nur leider so gar keine Erfahrung mit Versteigerungen und frage mich, was ich unbedingt beachten muss. Welche Fachleute könnte man engagieren, die einen begleiten und vorbereiten. Wer hat Erfahrung. Bitte um Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?