Aufstellung von Bankguthaben für den BAföG-Antrag. Wie mache ich das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst das mit der Hand eintragen. Dafür gibt es ein bestimmtes Formular, aber du brauchst auch die Bestätigung deiner Bank. Sie muss die Richtigkeit der Angaben bestätigen und "kontrollieren", dass in dem letzten halben Jahr keine größeren Beträge überwiesen worden sind, da man ja nicht mehr als 5.200,- Euro an Vermögen haben darf um einen Anspruch auf BAföG zu bekommen.

Natürlich. einfach das/die Bankkonten mit Kontostand angeben.

Bekomme ich bafög wenn ich an einer vhs meine for nachhole ?

Hallo ich brauchte eine gute Erklärung was das bafög angeht. Also , ich bin 17 Jahre alt, lebe bei meinen Eltern..ich gehe jetzt seit einer Wochen Zu einer VHS in Duisburg und mache dort meine for nach in einem mittags kurs mit 3 semestern. Uns wurde allen gesagt, das wir Bafög beantragen können.Den Antrag habe , ich aber meine Mutter bzw meine Tante ist der festen Überzeugung das ich da ich 'Schülerin' bin und nur meine for nachhole KEINEN Antrag stellen kann bzw das er eh abgelehnt wird. Meine mutter arbeitet, kommt aber gerade noch über die runden und mein Vater verdient glaube ich etwas besser, ich lebe bei meinem Vater meine Eltern sind getrennt bla bla. Allerdings muss mein vater auch für 4 leute aufkommen (siefmutter,stiefbruder ,mich) Kann mir jemand helfen ? ich weiß es gibt seiten wo alles mögliche über bafög steht aber der eine sagt so der andere so, kann mir das jemand vllt genauer schildern ? :c

...zur Frage

Im Jahr 2014 als Freiberufler gearbeitet und nicht angemeldet. Mache nun eine Steuererklärung und weiß nicht ob ich da Probleme bekomme?

Hallo, ich habe ein Problem welches ich gerade versuche zu klären. Ich habe 2014 in einen 2 Wochen Zeitraum Interviews/Übersetzung als Freiberufler (bin selber Student) gearbeitet und dabei ca. 600 euro verdient. Habe mich (weil ich mich doof angestellt habe) nicht beim Finanzamt als Freiberufler angemeldet. Mache nun meine Steuererklärung rückwirkend für das Jahr 2014 (kriege da noch Geld wieder) und weiß nicht ob ich da ärger bekomme oder wie es ich eintrage. Bin mit all meinen Einkommen 2014 bei ca. 8400 euro (also unter dem Grundfreibetrag). Auch meine Rechnungen an dem Unternehmen sind wohl rechtswidrig (denke ich) da ich da keine Steuernummer stehen hatte (da ich noch keine hatte) und auch keine Umsatzsteuer angegeben habe. Die haben aber trotzdem alles bezahlt und mich da auch nicht darauf aufmerksam gemacht Wie sollte ich jetzt da rangehen ? lg Pedro

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?