aufheben einer Bürgschaft?

3 Antworten

Da fehlen wesentliche Sachverhaltsangaben:

Wem gegenüber ist die Bürgschaft abgegeben worden?

Ist die Bürgschaft auf eine bestimmte Forderung, einen bestimmten Höchstbetrag und/oder eine bestimmte Zeit abgegeben worden.

Bürgschaften können natürlich nicht einfach so gekündigt werden. Das würde ja dem Sicherungszweck widersprechen.

Andererseits aber verbürgt sich niemand auf immer und ewig unabhängig vom Stand der Forderung.

Grundsatz ist:

Wenn der Kredit, für den die Bürgschaft gegeben wurde, erledigt ist, dann ist auch die Bürgschaft erledigt.

Um sicher zu gehen sprichst du mit der Bank und lässt Dir das bestätigen.

Wieder eine Handygetippefrage?

Es fehlt der Text der Bürgschaft, der Vereinbarung zwischen Bürgen und Schuldner. Wer ist der Bürgschaftsempfänger?

Bezieht sich die Bürgschaft genau auf einen bestimmten Sachverhalt, z. B. dem damaligen Kredit, der inzwischen erloschen ist? Warum wird in diesem Fall die Bürgschaft nicht zurückgefordert, um Nägel mit Köpfen zu machen?

Geschwister-Bürgschaft trotz Hartz IV und Verschweigen wichtiger Angaben ?

Ist es seriös als Alg 2 Empfänger für d. arbeitenden und verschuldeten Bruder eine Bürgschaft für Kredit zu übernehmen ? Außerdem soll ich auf d.Kredit-Antragsformular nur meine Adresse als BÜRGIN eintragen. Beim Feld "monatl.Einkünfte" soll ich KEINE Angaben machen ! IST DAS SERIÖS ??

...zur Frage

Wie halte ich das Risiko bei einer Bürgschaft so gering wie möglich?

Ich wurde von meinem Bruder gefragt, ob ich eine Bürgschaft übernehmen kann. Grundsätzlich bin ich bereit, ihm zu helfen. Aber wie halte ich das Risiko für mich so gering wie nur irgendwie möglich?

...zur Frage

Eingetragene Grundschuld durch Schwiegereltern, Verbindlichkeiten bei Trennung?

Hallo zusammen.

Ich habe mit meiner inzwischen Ex Verlobten vor eineinhalb Jahren ein Haus gekauft. Da ihr Vater relativ "flüssig" ist, hat er uns 150000 dazu gegeben.

Das Geld wurde bei Hauskauf quasi als Eigenkapital und zur Finanzierung genutzt.

Sprich wir haben nur die Restsumme über die Bank finanziert und das Geld von meinem Schwiegervater für Kaufnebenkosten, den Rest der Kaufsumme, sowie Renovierung in Eigenleistung genutzt.

Der Schwiegervater hat sich über diese 150000 eins Grundschuld auf das Haus eintragen lassen, neben der Grundschuld bei der Bank(280000).

Das Haus soll verkauft werden, wird aber nicht die gesamte Summe erbringen.

Bin Ich in diesem Fall dem Vater meiner Ex Verlobten überhaupt zu irgendwelchen Rückzahlungen verpflichtet?

Es gibt keinen Darlehensvertrag oder ähnliches. Nur die Grundschuldeintragung.

Ich gehe davon aus das die Bank zuerst ihr Geld bekommt(evtl sogar mit Vorfälligkeitsentschädigung?).

Und er somit nur einen Teil seines Geldes.

Anderes Vermögen besitze ich nicht.

Vielen Dank im vorraus

Stefan

...zur Frage

Geschädigte gesucht

Ich habe zur persönlichen Nutzung eine Eigentumswohnung von einer Bauträger GmbH gekauft, die eigens dafür gegründet wurde, in Berlin 11 hochwertige Wohnungen in einer Baulücke zu erstellen. Alle Wohnungen wurden verkauft, alle Käufer haben die Anzahlungen termingerecht geleistet. Der angebliche Fertigstellungstermin verzögert sich nun aber mehr und mehr. Ursprünglich sollten die Wohnungen bereits im September 2014 bezugsfertig sein. Der Fertigstellungstermin wurde aber inzwischen bereits mehrmals nach hinten verschoben. Aktuell ist als Einzugstermin August 2015 in Aussicht gestellt. In meinem beim Notar abgeschlossenen Kaufvertrag ist mir als Einzugstermin der 28. Februar 2015 zugesichert. Bisher ist allerdings noch nicht einmal der Rohbau fertig. Beteiligt an der Bauträger-GmbH ist zu 50 Prozent die Otto M. Schröder Bank Hamburg. Geschäftsführer der Bauträger - Gesellschaft sind Schröder Bank-Vorstand Helmuth Spincke und Peter Michael Frank, der z. B. in Hagen in Immobilien-Geschäften aktiv ist, in deren Zusammenhang auch wegen Betrugs ermittelt wurde. Auf meine kritischen Nachfragen - auch in Bezug auf eine Entschädigung - antwortet die GmbH mit Allgemeinplätzen oder garnicht mehr. Wer hat mit der Schröder Bank oder mit einem der beiden von mir genannten Geschäftsführern im Zusammenhang mit Immobiliengeschäften ebenfalls schlechte Erfahrungen gemacht? Wer kennt sich im Entschädigungsrecht aus? Vielleicht sind wir ja gemeinsam stärker.

SLSC

...zur Frage

Kann ein Bürge von der Bürgschaft wieder zurücktreten?

Kann ein Bürge von der Bürgschaft wieder zurück treten? Gibt es dafür irgendwelche Möglichkeiten, wenn der Schuldner z.B. absichtlich versucht, den Bürgen zu schädigen oder so?

...zur Frage

Bauspardarlehen - Grundschuld notwendig oder freie Grundschuldteile verwendbar?

Ein Goßteil des Immobiliendarlehens, das mit dem Hauskauf aufgenommen wurde ist bereits zurückgezahlt. Nun benötigt die Familie ein Bauspardarlehen, um eine dringende Renovierung durchführen zu können. Verlangt die Bausparkasse eine eigene Grundschuld oder könnten freie Grundschuldteile verwendet werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?