Aufforderung nach 40 Jahren! Wann gilt für Nachlasssachen die Verjährungsfrist?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Soweit ich Deine Angaben verstehe, bezieht sich die Anforderung der Vermögensaufstellung nicht auf das Hinterlegen des Testaments, sondern auf den Erbfall, der vor "nur" 10 Jahren entstand. Da hier eine Frage vor ein paar Tagen gestellt wurde, bei der ebenfalls das Nachlassgericht in gleicher Weise aktiv wurde, vermute ich, dass die Vermögensaufstellung regelmäßig nach Ablauf von 10 Jahren angefordert wird.

Die Verjährungsfrist bei den meisten Nachlasssachen beträgt AFAIK 30 Jahre.

Was möchtest Du wissen?