Auffahrunfall oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das wird ihm die Poizei nicht glauben. Das können sachverständige nach den Fotos und den Schäden auch, da bin ich mir sicher, erkennen.

Ausserdem ist es unlogisch. Warum solltest Du an einer ampel plötzlich rückwärts fahren?

Wenn es für eine Sache zwei mögliche Lösungen gibt st die einfachere der beiden, die die wahrscheinlich ist.

Nun, der Gutachter kann meines Erachtens keinen Unterschied feststellen, ob nun der Hintermann aufgefahren, oder du rückwärts auf ihn gefahren bist, solange es keine Bremsspuren am Unfallort gibt. Dass der Beifahrer eine Falschaussage macht ist wirklich problematisch, da er als Zeuge gilt. Sollte er jedoch mit dem Fahrer verwandt oder in einem engen Verhältnis stehen, so wird der Richter möglicherweise trotzdem dir Recht geben. Aber ich denke, dass du gute Chancen hast dein recht zu bekommen. Rückwärts am Stoppschild zu fahren ist doch mehr als unwahrscheinlich und unlogisch.

Was möchtest Du wissen?