auf was muß ich achten wenn mein arbeitgeber mich über den winter entlassen will

2 Antworten

Huhu,

wichtig ist wirklich, dass du dich sofort beim Arbeitsamt meldest. Ich würde mir auch eine Einstellungszusage geben lassen - die ist zwar rechtlich nicht verbindlich für den AG, schützt dich aber eventuell vor Bewerbungstrainings etc.

Liebe Grüße, Vickie

schützt dich aber eventuell vor Bewerbungstrainings

Huhu,

warum muss man sich davor schützen?

1

Diese Methode ist eigentlich unüblich geworden .Ich arbeite auch am Bau .

Dein AG wird dich nicht wieder einstellen , garantiert !!!

Eine Garantie gibt es nicht ! Die wird er dir auch nicht schriftlich geben.

Im Bauhauptgewerbe wurde nämlich die saisonale Kurzarbeit eingeführt .Diese gilt vom 1. 12. bis zum 31.03. ! Wegen Winter braucht dein AG dich nicht zu entlassen .Er hat in dem Zeitraum keine Unkosten .

und wir haben Kurzarbeit

Für die Tage bis dahin kann er diese beibehalten .

Wenn er dich dann im Frühjahr entlassen will , könnte er das tun .

Ob jetzt oder im Frühling ,er will dich loswerden !

Such dir etwas neues !

Wenn die Entlassung droht , sofort zum Arbeitsamt !!!

Gruß Z... .

Darf Arbeitgeber Zuschläge kürzen / streichen ohne es bekannt zu geben??????

Ich arbeite als Aushilfe in einem Textilgeschäft. Nun habe ich erfahren, dass man den Aushilfen Zuschläge kürzen oder gar ganz streichen wird. Keiner hat uns informiert sondern es wurde einfach gestrichen. Darf der Arbeitgeber das???

...zur Frage

Arbeitgeber stellt aus - muss ein Sozialplan eingehalten werden?

Wen ein Arbeitgeber 20% seiner Mitarbeiter entlassen will, muss er da einen Sozialplan einhalten, also wird dann berücksichtigt, ob jemand Familie und Kinder hat?

...zur Frage

Warum ist die Abwanderung aus Deutschland so stark angestiegen und was sind die wirtschaftlichen Folgen, wenn insbesondere Hochqualifizierte auswandern?

Insbesondere Akademiker und Führungskräfte scheinen vermehrt Deutschland den Rücken zu kehren. Das gab es schon immer, die Zahlen scheinen aber laut eine Meldung im Radio massiv zu steigen. Mögliche wirtschaftliche Ursachen und Auswirkungen?

...zur Frage

Darf ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter, der zur Zeit seit 2 Jahren in der Zeitrente ist, entlassen?

Ich bin 59 Jahre Alt und an Polyarthritis erkrank und seit 2 Jahren in Behandlung. Die Zeitrente läuft ab am 15 August 2014. Der Arbeitgeber will sofortige Entlassung durchführen - ohne finanzielle Entschädigung nach 19 Jahren Arbeit. Kann ich mich gegen diese Entscheidung wehren und wie?

...zur Frage

Wie regelt man es bei einem Großverdiener (25.000 Euro monatlich) wenn er jemanden beschäftigen möchte für Steuern etc.?

Hi, meine Frage lautet: Ein Großverdiener (25.000 Euro monatl.) möchte gerne jemanden einstellen der sich um seine Verwaltungsangelegenheiten kümmert (Steuern, social Media, Finanzen usw.) Welches Arbeitsverhälnis ist hier am idealsten und kann bestenfalls wieder über die Steuererklärung geltend gemacht werden. Wäre es sinnvoll ein Gewerbe anzumelden, entweder für Arbeitgeber oder Arbeitnehm Falls ihr Buchempfehlungen zu diesem Thema habt, dann schreibt das bitte auch dazu.

Viele Grüße

...zur Frage

Freiberufliche Tätigkeit nicht dem Arbietgeber gemeldet

Ich bin Inhaberin eines Gewerbes und habe dies nicht meinem Arbeitgeber gemeldet. Ich arbeite in der Buchhaltung und biete nebenbei Buchhaltungsdienstleistungen freiberuflich an. Gesetzt den Fall, mein AG würde davon erfahren, was kann mir passieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?