Auf nasser Rampe an Ärztehaus ausgerutscht, wer haftet für den Schaden?

4 Antworten

Die Frage ist einfacher gestellt als beantwortet.

Grundsätzlich gilt, dass es nicht für jeden Schaden einen Schuldigen gibt. Kann also sein, dass für den Schaden überhaupt niemand aufzukommen braucht.

Anders wäre es aber dann, wenn die Zugangsrampe in ihrer Ausgestaltung gravierende Sicherheitsmängel aufweist.

Das kann im Zweifel nur ein auf das Schadensrecht spezialisierter Rechtsanwalt beurteilen. Der kennt auch den richtigen Anspruchsgegner.

Gibt es ein Bild, damit man sich einen "Überblick" verschaffen kann, worum es überhaupt geht?

Warum wurde die Rampe, anstatt der Treppe genutzt?

Hat es an dem Tag geregnet , wie muss man sich das Szenario vorstellen?

In dem Haus ist eine Physiopraxis, die Rampe ist zusätzlich zur Treppe angebracht, dass auch Menschen mit Krücken und Rollator das Haus betreten können. Ich war als Begleitperson für meine Mutter dabei, die es aber nicht schafft mit dem rollator diese Rampe zu benutzen. Sie ist die beiden Stufen runter und ich habe den Rollator die Rampe runter gefahren. Die Rampe besteht aus sog. Riffelblech/tränenblech und war vom Regen nass.

0
@BineStgt
Die Rampe besteht aus sog. Riffelblech/tränenblech und war vom Regen nass.

Ergo kannst Du jeden Gedanken an irgendeinen "Schadenersatz abhaken"

Bei diesem Material der Rampe liegt es in der Natur der Sache, dass eine solche Rampe bei Regen bis zu einem gewissen Grad rutschig ist. Was erwartest Du .... dass bei Regen ein Hausmeister danebensteht und die Rampe trocken wischt / trockenfönt?

Ich sage salopp .... allgemeines Lebensrisiko.

0

Willkommen in Deutschland! An der Frage zeigt sich Germany mal wieder von seiner besten Seite! Germany at its best.

Hier fällt Du einfach mal auf die Schnauze und hast schon beim Aufstehen den Kopf voller Dollarzeichen über Strafanzeigen, Schadensersatzklagenhagel, Unfallversicherungsprämien und -Ausschüttungen.

Des deutschen liebstes Kind: neben dem Gartenzaun ganz klar der Sündenbock. Behelfsweise wird der Sündenbock gerne auch mal konstruiert, wenn die Dollarzeichen einfach gar nicht mehr aus der Birne kullern wollen.

Der Hausverwalter meinte, ich wäre selber Schuld, ich hätte ja aufpassen müssen und die Rampe nicht benutzen sollen.

Man könnte die fasrage verstehen wenn das im winter geschehen wäre.

Wer im sommer ausrutscht ist selber schuld.

Was möchtest Du wissen?