Auch noch Krankenkassenbeiträge von Betriebsrente zahlen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dies ist eine Folge des Gesundheitsmodernisierungsgesetzes (GMG) von 2003.

Der seit dieser Zeit durchgeführte Vertragsbruch gegenüber den bereits in den 70-er Jahren abgeschlossenen Altverträgen wird bisher erfolglos von ca. 8 Millionen Betrogenen vor Gericht gebracht.

Die komplett privat finanzierte Altersvorsorge, zu der der Arbeitgeber keinen Pfennig und keinen Cent dazugegeben hat, kann nur von unfähigen Politikern und beamteten Richtern als "Betriebsrente" deklariert werden.

Hier wird eklatant das ZWEIKLASSENRECHT dokumentiert. Wenn deutsche Politiker aktuell und berechtigt von den Griechen Vertragstreue verlangen, dann müssen sie diese auch den eigenen Bürgern zugestehen.

 Ansonsten gehört in den Bericht der eindeutige Warnhinweis auf die Unzuverlässigkeit der Politiker. Widerstand ist gefordert. (Kommt aber keiner!)

Das ist mir neu

Ist seit 10 Jahren so.

Es sei denn natürich du bist privat versichert, dann spielt dein Einkommen keine Rolle.

Muss ich weiterhin Krankenkassenbeiträge für die Betriebsrente bezahlen für meinen Mann der verstorben ist?

Mein Mann muß 10 Jahre lang auf seine Betriebsrente monatlich 62.€ Krankenkasse bezahlen. Jetzt ist mein Mann verstorben .muss ich jetzt diese Zahlung weiter führen?

...zur Frage

Krankenkassenbeiträge auf Direktversicherungen

Ich (65) bin jetzt in Altersrente und habe Einkünfte aus Altersrente, Betriebsrente und Auslandsrente. War immer über Beitragsbessungsgrenzen. Jetzt verlangt die BEK Beiträge auf alles inkl. einer Kapital-Lebens-Direktversicherung, die im Dez 2011 ausgezahlt wurde. Der Vertrag lief von 1986 bis 2011. Die verlangten Kassenbeiträge sind jetzt höher (bei verminderten Leistungen) als während meiner aktiven Arbeitszeit, obwohl die Einkünfte weniger als ein Drittel betragen. Unverschämtheit und das kann nicht richtig sein. Anmerkung: während der gseamten Laufbahn immer über Beitragsbemessungsgrenzen!!! Gibt es dazu richterliche Entscheidungen?!

...zur Frage

Beiträge auf Betriebsrenten

Ich beziehe seit 2005 eine Betriebsrente neben der gesetzlichen Altersrente. Dieses habe ich der Krankenkasse seinerzeit auf Anfrage mitgeteilt. Trotzdem wurden von der auszahlenden Stelle der Betriebsrente keine Beiträge zur KV und PV gezahlt bzw. Einbehalten. Die auszahlende Stelle fordert jetzt für 2012 Beiträge zur KV und PV nach. Kann die Krankenkasse rückwirkend Beiträge nachfordern, obwohl ich der Mitwirkungspflicht nachgekommen bin?

...zur Frage

Wie funktioniert eine Betriebsrentenversicherung?

Mein Bekannter hat gestern erzählt, dass er neben der Riester Rente auch eine Betriebsrentenversicherung hat. Was ist das genau?

...zur Frage

Können Beamte auch eine Entgeltumwandlung für die betriebliche Altersvorsorge machen?

Habe ein Angebot der Bayer. Versorgungskammer, München vorliegen: für Entgeltumwandlung bei dem Partner der betrieblichen Altersversorgung. Ein Teil der Bruttobezüge soll als Beitrag in die betriebliche Altersvorsorge umgewandelt werden und zwar steuer- und sozialabgabenfrei. Können Beamte dieses Angebot überhaupt nutzen? Ich dachte immer, Beamte wären davon ausgeschlosssen, da aber nun das Angebot kommt, vielleicht hat sich ja etwas geändert?

...zur Frage

Betriebsrente und GKV Beiträge nach Versorgungsausgleich?

Meine GKV nimmt den Beitrag vom meiner Betriebsrente, obwohl ich einen Teil der BR an meine EX-Frau abgetreten habe beim Versorgungsausgleich. Ist das noch gesetzeskonform, oder hat es da eine Gesetzesänderung gegeben? Vielen Dank für Euren sachlichen Beitrag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?