Assets mit Cashflow?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Crpyto Mining sich durch Cashflow auszeichnet, dann solltest Du unbedingt auch Toto, Lotto, Gambling, Porzellanvasen, Briefmarken, Oldtimer sowie (Bundes)Anleihen und Gold aufzählen. Bei der ersten Gruppe findet Cashflow in mindestens eine Richtung statt;-) Bei der zweiten Gruppe gibt es auch einen Rückfluss.

Ok vielleicht hab ich was falsch verstanden.

Meine Definition von einem Asset mit Cashflow ist, dass es nicht nur in seinem inneren Wert steigt, sondern regelmäßig einen Umsatz generiert.

mit einem Investment von ca. 2100 € in Mining hardware, generiert das System in einem Mining Pool abzüglich von Stromkosten ca. 350€/Monat. Hierbei setzte ich natürlich vorraus das die Coins jeden monat direkt in € umgewandelt werden und der gesamte Crypto Markt nicht zusammenbricht bzw. sich nur noch Crypto Coins die nicht mehr gemined werden müssen existieren.

Gold hingegen produziert nichts, sondern steigt nur in seinem inneren Wert. Also ja ich sehe Crypto-Mining als ein Asset mit Cashflow auch wenn das Risiko hier sehr hoch ist.

0

Was ist den Ihre Definition von Asset mit Cashflow? bzw. was halten Sie denn für gute Investments?

0

Sind aus den 100.000 Euro aus der ersten Frage wirklich eine halbe Million geworden oder ist hier jemand mächtig am Aufschneiden?

Und Pferdestellplätze als Anlagemedium anzusehen ist wohl mächtig aus der Zeit gefallen. Wir sind doch nicht mehr im Wilden Westen. Wir fahren mit dem Auto zum Einkauf.

Auf der Zeit gefallen ist auch die Idee mit dem Kryptomining. Das klappte heute nur noch mit gewaltiger Computerkapazität und entsprechendem Stromverbrauch.

Habe doch gesagt es, geht mir nur um eine Liste ... Hatte diesbezüglich eine Diskussion mit einem Kumpel und habe mich gefragt, was es noch so gibt.

Pferdestellplätze ist bei richtigem Standort und Kenntnis durchaus ein Investment, wobei das hier nur signalisieren sollte, dass ich für alle Vorschläge offen bin, ^^

Kryptomining rendiert sich durchaus immernoch. Hier bin ich bereits involviert.

0

Aktien bitte beachten, dass nicht alle Dividende ausschütten. Fonds auch nur ausschüttende, thesaurierende bringen keinen regelmäßigen Cashflow. Mit Immobilien meinst Du sicherlich jede Art der Vermietung, dazu gehören dann auch Pferdeställe, was bei uns hier in der Gegend z.B. eine sehr gute Sache ist, allerdings auch einen enormen Aufwand bedeutet. Bei Immobilien ist der Anschaffungspreis von max. 500T dann auch etwas zu gering, denn es lohnt sich nicht nur eine oder zwei Wohnungen zu vermieten und Pferdeställe benötigen ja noch viel mehr als nur die Boxen und dann bist Du mit 500T nicht dabei, es sei denn es hat bestehende Boxen auf einen Hof, die verkauft werden.

Weitere Cashflow-generierende Anlagemöglichkeiten. Es sind zwar auch etwas konservative Möglichkeiten dabei, aber das sollte bei Deiner Liste ja keine Rolle spielen:

  • Rentenpapiere aller Art (Anleihen, Festgelder, Sparanlagen etc.) außer Zerobonds
  • Bausparvertrag
  • Sofort beginnende Rentenversicherung
  • Crowdfunding
  • Beteiligungen (Schiff, Immo, Solar, Flugzeuge, Flugzeugturbinen, Privat Equity, Mezzanine und was sonst noch so alles in geschlossene Fonds gepackt wird)

Gibt bestimmt noch viel mehr, aber die sind mir gerade spontan eingefallen.

Was möchtest Du wissen?