Arge zahlt Krankenversicherung meines Lebensgefährten nicht mehr wegen meiner Gehaltserhöhung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Arge errechnet, daß wegen dem Einkommen der Partnerin kein AlgII-Anspruch besteht, dann könnt Ihr kein AlgII beziehen und Dein Lebenspartner muß sich- da Ihr nicht verheiratet seid und keine Familienmitversicherung greift- freiwillig krankenversichern. Natürlich könnte sich Dein Freund auch einen Job suchen, dann wäre er dadurch auch versichert. Wie wfwbinder schon schreibt, könnt Ihr versuchen, Wohngeld und Kinderzuschlag zu bekommen.

Ihr sid mit dem höheren Einkommen aus ALG II raus, habt aber nun vermutlich, (fast sicher) Anspruch auf:

  • Kindergeldzuschlag

  • Wohngeld.

Was die Sache schwierig macht, die Anträge werden evtl. nur für 3Monate gelten, aber trotzdem ran, es geht nicht anders.

Kann das Jobcenter verlangen, daß man die Steuerklasse wechselt?

Kann es sein, daß das Jobcenter dazu auffordert, daß man die Steuerklasse wechseln muß?

...zur Frage

Bisher Steuererstattung 700 Euro, nun 80 Euro Steuernachzahlung, kann sich Finanzamt so verrechnen?

Bisher bekam ich immer eine Steuererstattung von ca. 700 Euro im Jahr, doch nun hab ich den Steuerbescheid von 2007 und das Finanzamt will nun 80 Euro Steuernachzahlung von mir haben. Die ganzen Angaben (Werbungskosten, Einkünfte) sind ziemlich gleich, ich habe kaum mehr verdient, kann sich das Finanzamt so verrechnen? Was kann ich tun?

...zur Frage

Kann ich Bafög beantragen?

Hallo,

ich habe jetzt meine Mittlere Reife und werde ab September ein BFD (Bundesfreiwilligendienst) im Krankenhaus machen,danach werde ich höchstwahrscheinlich eine Ausbildung dort machen. Jedenfalls ist das Krankenhaus in dem ich angenommen wurde in einer anderen Stadt, wo ich hinziehen werde. Diese Stadt war mein früherer Wohnort, also bin ich dort nicht ganz so neu. Das Problem ist nur, dass meine Eltern mir nur das Kindergeld geben, das sind 180euro im Monat. Dann habe ich noch 360euro vom BFD. Insgesamt 540 Euro. Davon gehen 270 euro Miete ab, und dann bleiben mir nur noch 270 euro für essen, Monatskarte für die Strassenbahn, Dusch/waschzeug, ja für alles was man so zum Leben braucht. Ich finde das zu wenig, meine Eltern wollen mich aber nicht weiter unterstützen.

Denkt ihr ich kann Bafög beantragen? Oder denkt ihr ich würde mit dem Geld auskommen?

...zur Frage

Bei Gehaltserhöhung übergangen, was tun?

Ich bin jetzt zum dritten Mal bei einer Gehaltserhöhung übergangen worden. Drei Mal wurde mir im Vorfeld zu gesichert mehr Geld zu bekommen, das lletzte Zusage für Januar 09. Drei Mal hat sich nichts getan. Ich bin jetzt zwar im fünften Monat schwanger, aber das ist doch wohl kein Grund, mich wieder zu übergehen. Was kann ich tun, wenn der Betriebsrat angeblich auch nicht ausrichten kann?

...zur Frage

Darf Alg2 an Alg1 angerechnet werden

Hallo ich bin jetzt mit meinem Freund zusammengezogen der alg1 bekommt 714€ . Ich bekomme zur Zeit garnichts weil die Arge hier meint das ich ja Kindergeld bekomme worauf ich sagte das ich keins bekomme weil ich ja keine Ausbildung oder sonst der gleichen mache. Naja die gute Dame meinte ich würde das ja eigentlich bekommen also wird es mir ( uns ) auch angerechnet. Also wurden die 714€ lohn + 164€ Kindergeld zusammengerechnet ergab dann 878€ wovon jetzt mitleweile 470€ für Miete +NK und Heizkosten weg gehen.Mein Freund hat vorher in einer 1,5 Zimmerwohnung gewohnt auf 38qm weil das für uns aber zu klein gewesen ist sind wir im gleichen Haus in eine grössere Wohnung gezogen.Die Arge meinte aber das die 38qm für uns reichen müssen. So jetzt wollte ich mal wissen ob das alles so richtig ist ob ich mit meinem alg2 voll auf das alg1 von meinem Freund angerechnet werden darf? Und ob wir die jetztige Miete überhaupt bezahlt bekommen weil wir ja einfach umgezogen sind? Und was ich vielleicht jetzt machen kann weil mit dem bisschen kann niemand Leben. Ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe und hoffe auf eine schnelle Antwort

...zur Frage

Krankenversicherung für Alg II -Empfänger bei Bedarfsgemeinschaft wird für Partner nicht bezahlt?

Hallo, ich bin Alg II -Empfänger (Elternzeit), und mein Freund arbeitet seit Dezember auch nicht mehr. Da er nur paar Monate arbeiten konnte,bekommt er kein Arbeitslosengeld I, sondern wir sind ein sog. Bedarfgemeinschaft, und somit beziehen wir beide Arbeitslosengeld II. Die Krankenversicherung wird aber von Arge nur für mich übernommen, für meinen Freund nicht. Ist es richtig so? Ich lese überall, wer ALG II bekommt wird durch Arge Krankenversichert. Oder übernehmen die nur für 1 Person die KV? Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?