Archivierung von Belegen bei gekündigten Konten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist mir neu, aber warum soll ich nicht mal etwas dazu lernen. Kann ich mir aber nciht vorstellen, denn die Aufbewahrungsfrist ist ja auch und vor allem wegen der steuerlichen Belange wichtig. Also ich bleibe bei 10 Jahre für alles, bis mr einer etwas anderes Beweisen kann.

Aus dem Netz:

Im Handelsgesetzbuch (§ 238 HGB und § 257 HGB ) und in der Abgabenordnung (§ 147 AO) ist geregelt, wie lange kaufmännische Dokumente aufbewahrt werden müssen:

6 Jahre: empfangene Handelsbriefe, Wiedergaben (Kopien, Durchschriften) abgesandter Handelsbriefe, Geschäftspapiere und sonstige Unterlagen mit kaufmännischer und steuerlicher Bedeutung - Alles was zu Streitigkeiten führen könnte, wird 6 Jahre aufbewahrt

10 Jahre: Bilanzen, Inventare, Handelsbücher, Rechnungen, Urkunden, Hypotheken - Alles was gebucht wird, wird 10 Jahre aufbewahrt

Was möchtest Du wissen?