Arbeitszimmer steuerlich absetzen als Techniker im Außendienst

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, unter den Umständen habe ich Jahre lang ein Arbeitszimmer abgesetzt. Sogar nach einer Lohnsteueraußenprüfung durch das FA. Als Außendienstmitarbeiter kannst Du die Notwendigkeit eines häuslichen Arbeitszimmers begründen. z.Bsp mit der Nähe zu den Kunden. Ich gehe davon aus, dass die Dienstfahrten führen von Dir zu Hause direkt zum Kunden ohne regelmäßigen Besuch der Niederlassung. Der Hinweis zum Arbeitsplatz zu ziehen ist somit abwegig.

Hilfreich ist ein Schreiben Deines Arbeitgeber in dem er Dir bescheinigt, dass die Nutzung eines Büros in der Niederlassung aus dienstlichen und organisatorischen Gründen nicht möglich ist und eine Tätigkeitsbeschreibung aus der hervorgeht, dass Du für ein Gebiet in dem Dein Wohnort liegt zuständig bist bzw. dort arbeitest.

Mfg werists

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die steht ein anderer Arbeitsplatz für die Ausübung der Tätigkeit zur Verfügung. Meines Erachtens bist Du raus aus der Arbeitszimmerregelung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von garik444
04.09.2012, 11:24

Obwohl mein Büro 300Km weit weg ist?

0

Das Arbeitszimmer kannst du steuerlich absetzen, es darf aber keine Couch oder Sofa darin stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Livetec
04.09.2012, 17:18

Begründung?

0

Was möchtest Du wissen?