Wie kann ich mein Arbeitszimmer absetzen bei dem ich mir die Kosten mit meiner Partnerin teile?

2 Antworten

was fehlte denn an diesen Antworten:

https://www.finanzfrage.net/frage/kann-ich-die-arbeitszimmer-kosten-voll-abrechnen-trotz-gemeinsamer-wohnung

;-) damals hatten auch schon Steuer Profis geantwortet !

Sehr richtig.

1
@EnnoWarMal

Wer die Kosten bezahlt/auslegt ist nicht so entscheidend, sondern wer sie tatsächlich trägt.

1

Ich wollte einfach nur noch mal auf Nummer sicher gehen, ob ich es richtig verstanden habe.

0

Wenn du das Zimmer alleine und ausschließlich für die Arbeit nutzt, dann kannst du es auch voll in der Steuererklärung angeben. Wie ihr es mit der Aufteilung der Kosten eurer Wohnung handhabt, ist euch überlassen und interessiert das Finanzamt nicht.

Wo trage ich die gelegentlichen Fahrtkosten vom Home Office zur Firma ein?

Hallo, ich fahre auf eigene Kosten, nur ein paar mal im Jahr zur Firma. Wo trage ich die Kosten im Formular ein?

...zur Frage

Home Office bestätigen

Hallo,

ich arbeite min. 1 Tag die Woche vom Home Office aus. Die anderen Tage bin ich im Außendienst unterwegs. Um Werbekosten steuerlich geltend zu machen benötigt man, so wie ich das verstanden habe, eine Bestätigung vom AG.

Jetzt soll ich die Bestätigung so zu sagen vorformulieren. Weis jemand wie hier der Wotlaut ist/ sein kann???

Schätze mit einem Dreizeiler ist es da nicht getan.

Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Home Office Arbeitsvertrag mit regelmäßigen Büro besuchen, wie kann ich das steuerlich absetzen?

Hallo,

Mich würde interessieren wie ist das steuerlich geltend machen kann. Zur Beschreibung :

Ich habe einen Home-office Arbeitsvertrag. Allerdings fahre ich 4x die Woche ins Büro, welches 57 km von meinem Zuhause entfernt liegt. Ich bin dann über 8 Std. ausser Haus. Ich würde jetzt die Kilometer angeben und das Arbeitszimmer ansetzen, zumal ich auch Bereitschaftsdienste tätige. Wie sieht es mit dem VMA aus? Oder was gibt es für Möglichkeiten zur Absetzung in der Steuer?

Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Lohnsteuerjahresausgleich im Minijob - wie?

Hallo,

ich habe letztes Jahr einen Minijob angefangen. Aufgrund eines internen Fehlers meines Arbeitgebers (Mitarbeiter > 10), habe ich im ersten Monat viel zu wenig, aber im zweiten zu viel verdient (Geld wurde im späteren Monat verrechnet). Anschließend wurde ich auf die Steuerklasse 6 gestuft. Nun will ich meine Steuererklärung selber machen. Ich bin aktuell (hoffentlich richtig) in Anlage N und habe in den Zeilen 6-11 die Verdienste eingetragen, die auf meiner Abrechnung auf dem letzten Blatt (Abrechnung Dezember, Jahreswerte) stehen. Zu Beginn war ich noch nicht wirklich auf eine Steuerklasse ausgewiesen, aber rückwirkend wurden alle Verdienste mit der Steuerklasse 6 berechnet und die Differenz von meinem Lohn aus Dezember abgezogen. Meine Frage ist jetzt: Wie teile ich dem Finanzamt mit, dass ich zwar mehr als die 450€ im Monat verdient, aber netto und im Gesamtschnitt nicht über die 450€ kam - oder sieht das Finanzamt das? Die Info, dass ich das Geld vom FA zurückbekäme, kam von meinem Arbeitgeber. Ich solle einen Lohnsteuerjahresausgleich machen.

Vielen Dank für hilfreiche Antworten, ich hoffe ich habe das soweit richtig verstanden. :-)

...zur Frage

(kleines) Arbeitszimmer: zählt der (große) Flur anteilig mit?

Hallo, ich arbeite freiberuflich und möchte aus Kostengründen mein Büro in meine Wohnung verlagern. Das künftige dortige Arbeitszimmer ist leider sehr klein. aber es ist ein eigener Raum, kein Durchgangszimmer o.ä.. Ich bin nicht im Außendienst und der Raum ist/wäre natürlich mein beruflicher Mittelpunkt (wie z.Zt. noch mein gemietetes Bürozimmer). Die Whg. hat insg. 3,5 Zimmer, wir wohnen zu zweit. Insofern alles paletti. Meine Fragen:

  1. Wie/ kann ich für die Berechnung des Arbeitszimmers anteilige Flurflächen und/oder das WC berücksichtigen?

  2. Wenn ich die Wohnung exakt ausmesse, kann ich nach der Wohnflächenverordnung anteilige Balkon- und Abstellraumflächen herausrechnen, um den prozentualen Anteil private/berufliche Nutzung zu erhöhen?

Hintergrund ist, dass die Wohnung recht groß ist (88 m2), das Arbeitszimmer mit nur 6 m2 aber dramatisch klein. In meiner jetzigen Bürogemeinschaft wird die Nutzflächen wie WC, (Tee-)Küche, Flur usw. ja auch anteilig einberechnet und umgelegt, weil ohne diese das Zimmer nicht erreichbar oder zum Arbeiten genutzt werden kann.

Wie schaut das also beim häuslichen Arbeitszimmer aus? Im Gegenzug werden Zimmer ja auch nicht anerkannt, wenn dahinter z.B. die Küche liegt. Bei mir ist es umgekehrt: Ich muss durch den Flur und die Küche, um mein Arbeitszimmer zu erreichen.

Habe ich Chancen? Danke !!!!!

...zur Frage

Angestellte im Außendienst, einfache Fahrt oder Pendlerpauschale Hin und Rücktour?

Ich habe als Außendienstmitarbeiter verschiedene Filialen betreut , bin mit meinem privaten PKW gefahren. Von meinem Arbeitgeber sind die Hinfahrten zu den Reisefilialen (außerhalb meine Wohnortes) bezahlt worden. Die Rückreisen habe ich finanziert, ebenso die Fahrten innerhalb meines Wohnortes hin und zurück. Kann ich nun die nicht von der Firma betahlten Fahrten komplett geltend machen oder nur die Hinfahrten zu den Filialen? Im Anschluß an die Betreuung der Filialen erfolgte Büroarbeit von meinem Home office aus (faxen, Bestellungen etc.) Wo ist hier genau die Arbeitsstätte? Sind das die Filialen oder mein Home Office?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?