Arbeitszeitänderung?

3 Antworten

Ganz so einfach kann er das nicht machen.

Das wäre eine Änderung des bestehenden Arbeitsvertrages und Du müsstest primär damit einverstanden sein.

Bist Du das nicht, dann kann er Dir eine "Änderungskündigung" geben. Das bedeutet, er kündigt den bestehenden Arbeitsvertrag und bietet Dir einen neuen Vertrag mit geänderten Bedingungen an (Par. 2 Kündigungsschutzgesetz KüSchG).

Dabei muss er allerdings Gründe angeben, dass diese Änderungskündigung "sozial gerechtfertigt ist" und dass sie wahlweise

  • aus persönlichen Gründen = Du kannst Deine Arbeitspflicht nur unter den neuen Bedingungen leisten
  • verhaltensbedingt = aufgrund eines Pflichtvestosses gegen Deine Arbeitspflicht
  • betriebsbedingt = eine Weiterbeschäftigung ist aus betrieblichen Gründen nur unter den geänderten Bedingungen möglich

erfolgt.

Aus der Frage geht nicht hervor, ob in der Firma ein Betriebsrat vorhanden ist. Falls ja, dann muss auch der Betriebsrat dieser Änderungskündigung zustimmen, da sie sonst unwirksam ist.

Das alles kannst Du hier nochmal genauer nachlesen:

https://www.kanzlei-hasselbach.de/2015/die-aenderungskuendigung/07/#wirksamkeit

Lies mal unter Änderungskündigung nach.

Kann mein Arbeitgeber einfach meinen Lohn kürzen?

Ich arbeite seit März als Hauswirtschafterin in einem landwirtschaftlichen Betrieb, 20 Stunden die Woche. Die ersten 4 Monate war alles okay, doch jetzt auf einmal will mein Chef mir Pausenzeiten abziehen die ich nie gemacht habe. Normal arbeite ich von 9 Uhr bis 13 Uhr. Ich war immer 15 bis 20 min vorher da, und bin auch erst kurz nach 13 Uhr ( 5 bis 10 nach 13 Uhr) gegangen. Sicher habe ich eine kurze Pause gemacht, max. 2 mal 5 Minuten. Und Mittagessen hat er mir angeboten, wo ich auch 15 Min am Essen war. Dies hat er die ersten 4 Monate okay befunden. Doch jetzt plötzlich will er mir nur 3,25 Stunden pro Tag anrechnen und zieht mir jeden Tag 45 Minuten für Pausen auch rückwirkend ab, so dass ich in die Minusstunden gekommen bin. Darf er das? Dadurch hat er jetzt einfach meinen Lohn um fast 400 Euro gekürzt.

...zur Frage

Wenn ich Teilzeit 20 Stunden/ Woche und Minijob arbeite, kann ich trotzdem noch im Nebenjob arbeiten? Und wie viele Stunden darf ich noch?

...zur Frage

52 Arbeitsstunden pro Monat- 3 Tage Urlaub-wie viel noch Arbeitsstunden leisten? Stundenzettel?

Hallo, ich mache noch mal eine neue Frage auf, weil ich mit der letzten Frage falsch verstanden wurde.

Habe einen Minijob angefangen mit 36 Tagen Jahresurlaub mit 6 Tage Woche und 52 Stunden pro Monat die ich arbeiten muss.

D.h ich schreibe Stundenzettel, da ich unterschiedlich arbeite.

Angenommen ich nehme mitten im Monat 3 Tage Urlaub, wieviel Stunden muss ich in den Stundenzettel schreiben und wie viel muss ich in diesem Monat noch arbeiten um auf die 52 Stunden zu kommen??

Der AG meinte nur dazu..der Durchschnitt.

...zur Frage

Wie werden Handwerkerstunden abgerechnet?

Ich hatte in der vergangenen Woche einen Klempner im Haus, der meinen verstopften Abfluss repariert hat. Er war insgesamt 75 Minuten damit beschäftigt. Auf der Rechnung tauchen jetzt aber2 Stunden auf. Auf meine Nachfrage hin habe ich zur Antwort bekommen, das bei angefangenen Stunden immer die vollten Stunden in Anrechnung gebracht und bezahlt werden müssen. Das erscheint mit doch sehr unwahrscheinlich. Oder dürfen Handwerker angefangenen Arbeitsstunden auf volle Stunden aufrunden und so in Rechnung stellen?

...zur Frage

Arbeitszeit und deren Vergütung

Hallo zusammen !

Wie im Reiter schon zu sehen ist bezieht sich meine frage auf meine Arbeitszeit und dessen Vergütung.

In meinem Vertrag steht unter dem Paragraph der Arbeitszeit folgendes:

(1) Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 50 Stunden bei einer 5 - Tage Woche. Die Lage der Arbeitszeit so wie der Pausen wird von der Gesellschaft bestimmt. Pause gelten nicht als Arbeitszeit. (2) Die Gesellschaft behält sich vor, Verteilung und Lage der Arbeitszeit nach billigem Ermessen näher zu bestimmen und auch nachträglich abweichend zu regeln.

Und noch was zur Verpflichtung von Überstunden etc...

Ich denke das wesentliche habe ich genannt. Nun meine frage, ist der Arbeitgeber nun verpflichtet diese 50 Std auch zu bezahlen ? Oder kann er nur die tatsächlichen geleisteten Stunden ausbezahlen ?

Danke schon mal für die Hilfe!

...zur Frage

Teilzeitbeschäftigung - 400,00 € oder Festanstellung?

Hallo zusammen,

ich benötige Mitarbeiter und bin nicht sicher, welche Vor- bzw. Nachteile bei einer 400,00 € Einstellung, bzw. Festeinstellung liegen. Aus meiner Sicht wäre es doch günstiger, 2 x 400,00 €, bei jeweils 20 Arbeitsstunden/Woche ( mit Anmeldung 2 x 520,00 €) als eine Vollzeitkraft einzustellen, oder? Deshalb meine Frage:

  • Ab wann lohnt sich eine Festeinstellung und warum sollte ich nicht mehrere 400,00 € Kräfte einstellen?

  • Bei 20 Stunden die Woche beträgt der Stundensatz nur 5,00€, kann ich im Monat einen Bonus auszahlen und was für Auswirkungen hat das auf Abgaben usw.

Vielleicht eine etwas komplizierte Frage. Würde mich freuen, wenn sich jemand auskennen würde!

Danke im voraus!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?