Arbeitszeit?

2 Antworten

in meinem Arbeitsvertrag steht drin, das die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit 40h beträgt.

Und diese Arbeitsstunden - für die Du Deine Arbeitskraft bereithältst - muss der AG auch bezahlen, selbst wenn er Dich nicht entsprechend einteilt.

Ist in Deinem Vertrag ein Monatsgehalt oder ein Stundensatz aufgeführt?

Monatsgehalt: Du bekommst immer das gleiche Gehalt und zu wenig geleistete Stunden aufgrund zu wenig verfügbarer Aufgaben werden nur begrenzt zu Deinen Lasten gerechnet. Der Arbeitgeber ist dafür verantwortlich, Dich auszulasten.

Stundensatz: nur die geleisteten Stunden werden vergütet. Das können max. 40 pro Woche oder aber auch weniger sein.

Die Formulierung im Arbeitsvertrag weist darauf hin, dass Du flexibel an Tagen eingeteilt werden kannst, z.B. in einem Gleitzeitmodell oder einem Schichtbetrieb. Das sollte in einer Betriebsvereinbarung geklärt und erläutert sein.

Was möchtest Du wissen?