Arbeitsvermittlung privat bezahlen- kann man die Kosten irgendwie bei Steuer ansetzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob die Sache seriös ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen!

Aber wenn du nach der Vermittlung einer neuen Beschäftigungsstelle durch einen privaten Vermittler diesem ein angemessenes (Erfolgs-)Honorar aufgrund einer Rechnung (!) zahlst, hätte ich keine Bedenken, dieses als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit anzuerkennen. Es trifft m.E. voll den gesetzlichen Tatbestand des Begriffs Werbungskosten (Erwerbung, Sicherung und Erhaltung von Einnahmen).

Es handelt sich hier um (vorweggenommene) Werbungskosten, die dein Steuerbrutto mindern. Ich sehe hier keine Probleme. Und unseriös finde ich das auch nicht. Angebotene Dienstleistungen müssen halt bezahlt werden.

Was möchtest Du wissen?