Arbeitsunfähig und jetzt?

4 Antworten

Hallo !

Am besten gleich zu einem Anwalt für Rentenrecht und Klage einreichen. Hartz IV wirst Du nicht bekommen, weil Du nicht Vermittelbar bist. Mir geht es zum Zeitpunkt eben so. Die schicken Dich dann zum Sozialamt. Aber wenn Du einen Anwalt nimmst klappt das. Du bekommst nur Harz IV wenn Du als Arbeitsfähig geführt wirst. Ganz wichtig ein ärztliches Gutachten in Zusammenarbeit mit deinem Hausarzt. Sprich mit Ihm dann klappt es.

Hallo HeidiGraf,

Sie schreiben unter anderem:

Arbeitsunfähig und jetzt?
ich ( 55 ) bin seit ca. 5 Jahren krankgeschrieben und hatte Erwerbsunfåhigkeitsrente beantragt. Sie wurde abgeleht. Widerspruch auch. Hat jemand eine Idee was ich machen kann? Oder muss ich mich bis zu meinem 67 Lebensjahr krankschreiben lassen.

Antwort:

Mit krank schreiben lassen alleine wird es nicht getan sein, weil das Krankengeld auf maximal 78 Wochen begrenzt ist!

Dann erfolgt Aussteuerung und es bleibt in der Regel nur noch das ebenfalls zeitlich befristete ALG1!

Die zeitliche Befristung des ALG kann ggf. im Zusammenhang mit einem laufenden Verfahren auf Erwerbsminderungsrente für die Dauer des Antragsverfahrens ausgedehnt werden!

Stichwort: "Nahtlosigkeitsregelung!"

https://sozialversicherung-kompetent.de/sozialversicherung/allgemeines/792-nahtlosigkeitsregelung.html

In wieweit allerdings die zeitlichen Fristen in Ihrem speziellen Fall ausgeschöpft oder nicht ausgeschöpft worden sind, das läßt sich aus Ihren Zeilen nicht ablesen!

In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie als juristischer Laie auf die Hinzuziehung eines kompetenten Rechtsbeistandes nicht verzichten:

https://www.vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/73646/rechtsberatung_des_sozialverbands_vdk

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Klingt gar nicht gut, aber ...

Warum wurde denn abgelehnt - weil jemand glaubt, dass Du noch arbeiten kannst.

Was steht in der Rechtsbehelfsbelehrung der Ablehnung?

Was möchtest Du wissen?