Arbeitslosengeld Widerspruch Erfahrung?

2 Antworten

Du warst bereits in 2019 einen Monat lang arbeitslos. Dieser Anspruch ( bzw. die restlichen 5 Monate davon) bleibt 4 Jahre lang bestehen.

Ein neuer Anspruch entsteht erst, wenn Du anschliessend mindestens 12 Monate versicherungspflichtig gearbeitet hast. Deshalb wirkt sich der höhere Verdienst aus dem Job nach der Ausbildung nicht auf die Höhe des ALG aus.

https://www.zwd.de/media/a7bestnd.pdf

Danke für deine Antwort.
was kann ich denn tun? Finde das ziemlich unfair denn 570 Euro reichen grade so um meine Rechnungen zu bezahlen..

0
@Feeli

Du kannst ergänzendes ALG-II beantragen.

0

Und welchen durchschnittlichen monatlichen Verdienst hattest Du in den 12 Monaten vor Eintritt der Arbeitslosigkeit.

Oder anders wieviele Monate hast Du das Einkommen von 1900 Euro brutto verdient?

Mindestens 1900 Euro in den 12 Monaten

0

Was möchtest Du wissen?