Arbeitslosengeld beziehen oder Teilzeitjob nehmen?

3 Antworten

Lohnt sich nicht, aber vermutlich bekämst Du eine dreimonatige Sperre, wenn das Vertragsangebot auf der Arbeitsbescheinigung angegeben wird.

Es wird das Gehalt der letzten 12 Monate als Berechnungsgrundlage genommen.

Besser zum 1.3. einen neuen Job suchen.

Ein Minijob ist ja nicht versicherungspflichtig und wirkt sich daher nicht auf auf den ALG-Anspruch aus. Da wäre ein versicherungspflichtiger Job auf Lohnsteuerklasse VI günstiger, also ab 451,-€.

Hallo,

du musst mehrere Fakten in deine Überlegung einbeziehen, z.B. wie lange Alg1 lt. Anwartschaft überhaupt bezogen werden kann.

Hier ein Link, bei dem dir ein großer Teil der Fragen beantwortet wird:

https://www.alg-i.de/bezugsdauer.html

Zur letzteren Frage, ja du kannst etwas zuverdienen ohne dass das Alg1 gekürzt wird. Der Freibetrag beträgt hier 165,-€ ! Du darfst sber nur wöchentlich unter 15 Stunden arbeiten, liegst du darüber musst du dich aus der Arbeitslosigkeit abmelden.

Lies den Link und entscheide gut durchdacht !

Zu kurzfristig gedacht - denk an die Rente.

Was möchtest Du wissen?