Arbeitslos mit 59 Jahren und dann?

3 Antworten

Für Arbeitslose nach Vollendung des 50. Lebensjahres gilt eine verlängerte Bezugsdauer. Bei 30 Monaten versicherungspflichtiger Tätigkeit haben sie Anspruch auf 15 Monate. Ab 36 Monaten Tätigkeit können sie 18 Monate lang Arbeitslosengeld beziehen, wenn sie das 55. Lebensjahr vollendet haben. Ab 58 Jahren und 48 Monaten Beitragszahlung besteht ein Anspruch auf 24 Monate Arbeitslosengeld.

Das kommt ausschließlich auf deine Qualifikation an. Meine Schwester hat als Therapeutin mit etlichen Spezialqualifikationen nochmal mit 62 den Job gewechselt. Die Praxis brauchte den Nachweis ihrer Qualifikationen und ihre Kompetenz. Denen war es egal, dass sie schon so alt war. Das beantwortet nur die Frage, ob du noch vermittelbar bist, falls du überhaupt noch arbeiten möchtest.

Mit 59 Jahre wird es schwierig.

Du bekommst Arbeitslosengeld 1 vorerst und danach gehst du über in Arbeitslosengeld 2.

Solltest du Krankrheitsbedingt nicht mehr arbeiten können, so gleitest du fließend in deine Rente/Grundsicherung über.

Was möchtest Du wissen?