Arbeitslosigkeit: Hartz 4 oder Wohngeld bei zu hohen Vermögen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

besteht kein Anspruch( wg. Vermögen) auf Hartz 4 , dann kannst/ musst du dich bei deiner KK selbst versichern. Für den Fall, dass du mit diesem Beitrag dann jedoch wieder bedürftig werden solltest, werden diese Beiträge in angemessener Höhe übernommen. Dieser Zuschuss ist dann aber auch nur so hoch, dass du nicht bedürftig im Sinne des  Alg2  sein wirst.

....  ja, besteht kein Anspruch auf „Hartz IV“ ( zu hohes Einkommen oder Vermögen) kann Wohngeld beantragt werden. Dieses ist nur vom Einkommen und nicht vom Vermögen abhängig.

Es ist immer ratsam, dass man sich auch bei fehlender Bedürftigkeit (kein Leistungsbezug), umgehend arbeitslos meldet, denn auch Zeiten der Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug werden von der Agentur für Arbeit dem Rentenversicherungsträger gemeldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amphore1
04.05.2016, 09:31

Wenn ich das jetzt richtig verstehe , wenn ich kein Einkommen habe zu hohes vermögen für Harz 4 kann ich trotzdem zum Wohngeld Amt und wenigstens Wohngeld beantragen? Denn ich möchte nicht von Harz 4 leben, aber rein rechtlich würde mir wenigstens Wohngeld zu stehen .nur weis ich nicht wie das mit der Bürokratie ist wenn man da kein Einkommen hat

0

Das Wohnungsamt wird fragen, wie du deinen Unterhalt bestreitest.

Wenn du angibst, aus deinem Vermögen, könnte das zu "bürokratischem" Unverständnis führen.

Aber zu Antrag auf ALG II kann man dich meines Wissens nach nicht zwingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sorry, ich kann nur in dieser Form vom Smartphon aus antworten ( wegen der Punkte als Mitglied) 

amphore1, Antrag stellen ! das geht rechtlich so in Ordnung ! Wird alles nach deinem nachgewiesenen Vermögen errechnet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?