Arbeitsicherheit?

1 Antwort

Nach 6 Stunden schutzwürdiger Arbeitszeit muss eine Pause von 30 Minuten genommen werden. In dieser Zeit darfst und sollst du alles tun, um dich zu erholen, darfst also auch den Betrieb verlassen.

Weise den Chef auf den Missstand hin und fordere Abhilfe.

Sollte es keinen Betriebsrat geben, kannst du den Umstand der Berufsgenossenschaft melden.

Beachte aber, dass dies nicht föderlich ist für dein Verhältnis mit dem Arbeitgeber.

Du solltest dich parallel nach einem anderen, besseren Arbeitsplatz umsehen.

Es muss zumindest jemand telefonisch erreichbar sein, falls es dir nicht gut geht.

Einen Aufpasser, nur um der Fürsorgepflicht nachzukommen, sieht das Gesetz nicht vor.

Der Arbeitgeber wurde schon auf die Missstände hingewiesen, sieht aber keine Notwendigkeit etwas zu andern. Eine Kollegin war im Laden gestürzt es war keiner erreichbar somit musste sie sich irgendwie selbstständig zum Arzt schleppen. Chef hatte nur ein stöhnen übrig und hat taglich gefragt wann sie wieder arbeiten kommt.. Klar bin dabei mir nen anderen Arbeitgeber zu suchen.

0

Was möchtest Du wissen?